2 Minuten

Bucherer x H. Moser & Cie.: Bucherer Exclusive – A Trilogy of Time

Bucherer x H. Moser & Cie: Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon Aventurine
© PR
Unter dem Namen „Bucherer Exclusive – A Trilogy of Time“ haben das Juwelierhaus Bucherer und die Uhrenmarke H. Moser & Cie. drei hochkomplizierte Zeitmesser mit Aventurinzifferblättern entwickelt.
Bucherer hat in den letzten Jahren mehrere Kooperationen mit wichtigen Uhrenmarken realisiert. Mit der Kollektion „Bucherer Exclusive – A Trilogy of Time“ widmet sich das Schweizer Juwelierhaus in kreativer Zusammenarbeit mit der Schaffhauser Manufaktur H. Moser & Cie. den großen Komplikationen.Das oben abgebildete Modell Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon Aventurine verbindet zwei der schwierigsten Komplikationen überhaupt: Bei sechs Uhr rotiert ein fliegend, also nur auf der Werkseite gelagertes Minutentourbillon, und bei zehn Uhr sind die zwei Hämmer einer Minutenrepetition zu sehen, die nach Betätigen des Gehäuseschiebers auf zwei Tonfedern die Stunden, Viertelstunden und verbleibenden Minuten der Uhrzeit schlagen. Die Tonfedern umlaufen ein Zifferblatt aus Aventurinquarz, das mit seinen glitzernden monokristallinen Einschlüssen an einen sternenübersäten Nachthimmel erinnert. (Bei den Bucherer Masterworks dreht sich alles um Meisterwerke der Uhrmacherkunst.)
Das Moser-Manufakturkaliber HMC 904 treibt Zeitanzeige, Tourbillon und Minutenrepetition an © H. Moser & Cie
Gefasst ist das Gesamtkunstwerk in ein 40 Millimeter großes Rotgoldgehäuse, das trotz seines komplexen Innenlebens nur 13,5 Millimeter hoch baut. HMC 904 heißt das Handaufzugswerk, das nicht nur ein feinmechanisches Kunstwerk darstellt, sondern mit seiner hohen Präzision und einer Gangreserve von 90 Stunden auch eine große Alltagstauglichkeit beweist. Die handbearbeiteten Werkteile sowie der Moser-typische doppelte Streifenschliff sind durch einen Saphirglasboden zu sehen. Die Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon Aventurine wird nur zweimal hergestellt und zum Preis von 381.000 Euro angeboten. (Hier erklärt Markenexperte Klaus-Dieter Koch, was der Kauf Bucherers durch Rolex bedeutet.)
Die Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon Aventurine & Diamonds kommt in Weißgold mit Diamantbesatz © H. Moser & Cie
Daneben gibt es ein Schwestermodell Endeavour Concept Minute Repeater Tourbillon Aventurine & Diamonds in Weißgold mit 85 Baguettediamanten auf der Lünette, das nur ein einziges Mal zum Preis von 448.000 Euro zu haben ist. Die Trilogie rundet die Pioneer Tourbillon Concept Aventurine ab, die immerhin 18 Mechanikliebhaber erfreuen wird. Mit "nur" einem Tourbillon ausgestattet, ist die 42,8 Millimeter große Rotgolduhr das funktional schlichteste Modell der Bucherer Exclusives und für 75.000 Euro erhältlich. (Hier finden Sie ultraschwarze Neuheiten von H. Moser & Cie.)

Top Thema: 100 Jahre Citizen - über 50 Jahre Titan-Uhren

Neue Super-Titanium-Modelle - Eco-Drive & Automatic

Hotspot: Titoni - Bicompax Chronograph

Ein Cafe-Racer-Modell für Vintage-Freaks

Das könnte Sie auch interessieren

H. Moser & Cie Pioneer. Centre Seconds Concept Citrus Green
Die Manufaktur stellt ihren Klassiker mit auffälliger Zifferblattfarbe vor.
1 Minute
6. Apr 2024
Die 15 schönsten Dress-Watches - Welche elegante Uhr trägt der Mann am Abend?
Die meisten Uhren sind auf irgendeine Weise sportlich. Aber was trägt der Mann am Abend in der Oper oder bei sonstigen festlichen Anlässen? Die 15 schönsten Dress-Watches im Überblick:
7 Minuten
3. Aug 2023
H. Moser & Cie: Streamliner Tourbillon Skeleton Double Hairspring - Erstes skelettiertes Modell der Streamliner-Linie
Die Schweizer Manufaktur zeigt eine Uhr, bei der man von vorne die ganze Mechanik bewundern kann.
1 Minute