1 Minute

Jaeger-LeCoultre lässt die Polaris-Kollektion wachsen

Jaeger-LeCoultre erweitert seine sportliche Linie Polaris um das Modell Geographic mit zweiter Zeitzone. Dazu kommt die Polaris Perpetual Calendar in Rotgold; genau wie die Polaris Date erhält sie ein neues Zifferblatt.
Jaeger-LeCoultre Polaris Geographic in Edelstahl
©

Jaeger-LeCoultre


Seit der Wiederbelebung des historischen Polaris-Namens 2018 hat Jaeger-LeCoultre eine Serie von Zeitmessern geschaffen, die die markentypische klassische Eleganz mit einem modernen, sportlichen Stil vereint. Die Kombination aus robusten Eigenschaften und funktionalen Designs erinnert dabei an die Taucheruhren der 1960er Jahre, ist jedoch in einer zeitgemäßen, vielseitigen Form gestaltet.
Die markanten Designmerkmale der Polaris sind dezentralisierte Kronen, Boxglas-Uhrengläser, schmale Lünetten sowie ein Mix aus gebürsteten und polierten Oberflächen. Auffällige Zifferblätter mit skelettierten Zeigern und arabischen Ziffern, die mit Superluminova beschichtet sind, sorgen für eine gute Ablesbarkeit. Der Farbverlauf und die komplexe Konstruktion der Zifferblätter verleihen den Uhren zusätzliche optische Tiefe.

Polaris Geographic

Die GMT-Uhr, die man von der Linie Master Control kennt, zeigt nicht nur die Uhrzeit einer zweiten Zeitzone an, sondern beinhaltet auch eine Tag-Nacht-Anzeige und eine weitere Indikation, die für jede von 24 Zeitzonen eine Referenzstadt angibt. Dabei sind die Städte, in denen es eine Sommerzeit gibt, mit einem Stern versehen, der die vorgerückte Stunde berücksichtigt. Durch Drehen der Krone bei 10 Uhr können Reisende die zweite Zeit schnell und bequem einstellen.


Jaeger-LeCoultre Polaris Geographic Detail Sommerzeit

Jaeger-LeCoultre Polaris Geographic: Der Stern auf dem Städtering steht für die Sommerzeit.

© Jaeger-LeCoultre

In Abhebung zum ozeangrauen Farbverlauf des Zifferblatts heben die orangefarbenen Akzente wesentliche Informationen hervor. Im Inneren arbeitet wie bei der Master Control Geographic das manufaktureigene Automatikkaliber 939 mit einer Gangreserve von 70 Stunden. Zwei austauschbare Armbänder aus strukturiertem Kautschuk und Canvas, die beide zum Lieferumfang gehören, lassen sich dank Wechselsystem leicht austauschen und bieten zusätzliche Vielseitigkeit. Jaeger-LeCoultre verkauft die Neuheit für 17.300 Euro.

Polaris Date

Auch die bereits bekannten Modelle Polaris Date und Polaris Perpetual Calendar präsentieren sich mit neuen Zifferblattfarben. Das Ozeangrau gibt der Polaris Date einen betont modernen Charakter, zusammen mit dem 42 mm großen Edelstahlgehäuse und dem schwarzen Kautschukband ergibt sich so eine coole Optik.

Jaeger-LeCoultre Polaris Geographic in Edelstahl

Jaeger-LeCoultre: Polaris Geographic in Edelstahl

© Jaeger-LeCoultre

In der Höhe bleibt die Uhr knapp unter 14 Millimetern, die Wasserdichtheit ist mit 200 Metern doppelt so hoch wie die von Polaris Geographic und Polaris Perpetual Calendar. Das bekannte Manufakturkaliber mit Selbstaufzug läuft mindestens 70 Stunden ohne zusätzliche Energiezufuhr. Der Preis liegt bei 11.900 Euro.

Schon vor zwei Jahren brachte Jaeger-LeCoultre die Polaris Date in Grün.

Polaris Perpetual Calendar

Ob es sinnvoll ist, eine Taucheruhr wie die Polaris mit einem ewigen Kalendarium zu versehen, haben wir bereits an anderer Stelle erörtert.

Fest steht jedenfalls, dass die Polaris Perpetual Calendar im 42 mm großen Rotgoldgehäuse nicht nur mit einem blauen, sondern auch mit einem grünen Farbverlaufs-Zifferblatt gut aussieht.

Jaeger-LeCoultre Polaris Perpetual Calendar Rotgold grünes Zifferblatt

Jaeger-LeCoultre: Polaris Perpetual Calendar in Rotgold mit grünem Zifferblatt

© Jaeger-LeCoultre

Wie die Date zeigt auch die Polaris mit ewigem Kalender charakteristische Elemente der Polaris: Drei verschiedene Oberflächenstrukturen und ein doppelter Farbverlauf aus 35 Lackschichten schaffen eine beeindruckende optische Tiefe. Das automatisch aufziehende Manufakturkaliber 868 bietet 70 Stunden Gangreserve. Als Armband stehen ein grünes Kautschuk- und ein schwarzes Alligatorband zur Verfügung; der Preis beträgt in beiden Fällen 56.500 Euro.

Weiterlesen: 5 Fakten über Jaeger-LeCoultre.

Jaeger-LeCoultre Polaris Date Wristshot

Jaeger-LeCoultre: Die Polaris Date am Handgelenk

© Jaeger-LeCoultre

Auktionshaus im Kinsky - Große Uhrenauktion in Wien

Am 18. Juni ab 16 Uhr – unter anderem mit rekordverdächtiger Jaeger-LeCoultre Mini Reverso Joaillerie

Hotspot: Bulova Neuheiten - Lunar Pilot Meteorite

Die Lunar Pilot knüpft an die Geschichte der Raumfahrt an

Web Special: Grand Seiko - „Natur der Zeit“

Aktuelle Highlights aus der neuen Grand Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Jaeger-LeCoultre zeigt Präzision bei neuen Master und Duometre-Uhren - Watches and Wonders 2024 Neuheiten
Jaeger-LeCoultre stellt mit einer aktualisierten Duometre-Familie Leistung sowie Präzision in den Vordergrund und erfreut mit neuer Master Ultra Thin Perpetual Calendar.
6 Minuten
Die 15 schönsten Dress-Watches - Welche elegante Uhr trägt der Mann am Abend?
Die meisten Uhren sind auf irgendeine Weise sportlich. Aber was trägt der Mann am Abend in der Oper oder bei sonstigen festlichen Anlässen? Die 15 schönsten Dress-Watches im Überblick:
7 Minuten
3. Aug 2023