1 Minute

Oris: ProPilot X Calibre 400 Laser

Oris ProPilot X Calibre 400 Laser
© Oris
Oris stellt eine besondere Version seiner beliebten ProPilot X Calibre 400 vor. Dank eines speziellen Verfahrens schimmert das Zifferblatt in Regenbogenfarben.
Das Zifferblatt ändert seine Farbe wenn man es bewegt, dabei wurden keine Farbpigmente aufgetragen, stattdessen wurde die Oberfläche so mit einem Laser bearbeitet, dass rotes Licht geschluckt, grünes und blaues Licht jedoch reflektiert wird. Wie bei machen Käferarten entsteht so eine in Regenbogenfarben schimmernde Oberfläche. Laut Oris ist dieses Laser-Verfahren noch nie zuvor bei einer Uhr zum Einsatz gekommen.Ebenfalls spektakulär: die Oris ProPilot X Kermin Edition.
Dank eines Laserverfahrens schimmert das Zifferblatt der Oris ProPilot X Calibre 400 Laser in verschiedenen Farben © Oris
Geblieben ist das eckig-markante Design des 39-Millimeter-Gehäuses und des Armbands, beide aus dem leichten und festen Werkstoff Titan. In Innern arbeitet das selbst entwickelte Automatikkaliber 400. Es bietet fünf Tage Gangreserve und glänzt durch seine hohe Magnetfeldresistenz und sein großes Serviceintervall von zehn Jahren sowie eine passend dazu gewährte Zehn-Jahres-Garantie.Hier zeigen wir 8 Uhren mit ungewöhnlicher Zeitanzeige.
Das selbst entwickelte Kaliber der Oris ProPilot X Calibre 400 Laser besitzt 5 Tage Gangreserve © Oris
Das Titanband endet in einer Falschließe, deren patentierter Öffnungshebel wie die Schnalle eines Flugzeuggurts funktioniert. Die Neuheit kostet 4.800 Euro.Weiterlesen: 5 bunte Uhren, die Tipps der Redaktion.

Top Thema: 100 Jahre Citizen - über 50 Jahre Titan-Uhren

Neue Super-Titanium-Modelle - Eco-Drive & Automatic

Hotspot: Titoni - Bicompax Chronograph

Ein Cafe-Racer-Modell für Vintage-Freaks