1 Minute

Roger Dubuis: Excalibur Spider Huracán Sterrato Monobalancier

Roger Dubuis: Excalibur Spider Huracán Sterrato Monobalancier
© Roger Dubuis
Zeitgleich zur Vorstellung von Lamborghinis erstem Offroad-Sportwagen erscheint die nach ihm benannte Uhr: Die Excalibur Spider Huracán Sterrato Monobalancier (MB) ist das jüngste Ergebnis der seit 2017 andauernden Zusammenarbeit von Roger Dubuis und Lamborghini Squadra Corse, Abteilung für Fertigung und Entwicklung von GT-Motosportwagen.
© Roger Dubuis
Motor des neuen Boliden ist das Manufaktur-Automatikkaliber RD630, das erstmals 2019 in der Excalibur Huracán Performante zum Einsatz kam. Seine Unruh ist durch Zifferblattdurchbrüche zu sehen: Sie arbeitet auf Höhe der Zwölf und ist um zwölf Grad geneigt im Werk aufgehängt. Zwei Federhäuser – bei der Vier und der Sieben – ermöglichen eine Gangreserve von 60 Stunden nach Vollaufzug. Auf das Zifferblatt bringt das Uhrwerk die Stunden, Minuten und Sekunden sowie ein Datum bei der Sechs.
© Roger Dubuis
Inspiriert von Chassis und Karosserieteilen des Huracán Sterrato (sterrato = ital. Schotterweg, Randstreifen) besteht das Gehäuse der neuen Excalibur Spider aus SMC-Carbon. Dabei handelt es sich um einen Kohlefaser-Verbundwerkstoff, der mit einer speziell formulierten Harzzusammensetzung imprägniert ist. Das Gehäuse misst 45 Millimeter im Durchmesser und hält bis fünf Bar wasserdicht. Auf der Lünette aus DLC-beschichtetem Titan trägt es die Minuten-Ziffern.
© Roger Dubuis
Das Armband besteht aus Kautschuk, seine Oberfläche mit Camouflage-Muster ist vulkanisiert. 28 Exemplare der Excalibur Spider Huracán Sterrato Monobalancier legen Roger Dubuis und Lamborghini auf, der Preis pro Exemplar beträgt 66.500 Euro. gb

Top Thema: Casio G-Shock - Full Metal Navy Face

Deep Talk mit der Zeit

Hotspot: Damasko - Taucheruhren

Von der älteren bis zur neuen Generation – DSub50 & DSub10

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick