2 Minuten

Roger Dubuis: Knights of the Round Table in Titandamast

Roger Dubuis: Knights of the Round Table, Edition 2023
© Roger Dubuis
Miniaturkunst, handwerkliche Meisterleistungen und Liebe zum Detail kennzeichnen die Modelle "Knights of the Round Table" von Roger Dubuis seit 2013. Die neueste Limited Edition in dieser Serie beeindruckt durch ihre einzigartige Zifferblattgestaltung und das verwendete Gehäusematerial.

Die Ritter der Tafelrunde

Das Thema der Uhr sind die 12 Ritter der Tafelrunde, die die 12 Stunden auf dem Zifferblatt darstellen. Jeder Ritter ist in einem komplexen handwerklichen Prozess gefertigt, der hochpräzise und sorgfältige Arbeit erfordert, und unterscheidet sich von allen anderen. Von jeder Figur wird ein Kunstharzmodell erstellt, mittels 3D-Scan präzise nachgebildet und in 18-karätigem Roségold gegossen. Die fertigen Figuren werden von Hand graviert, was jedes Stück einzigartig macht.
Roger Dubuis: Knights of the Round Table in Titandamast © Roger Dubuis

Zifferblatt und Gehäuse

So sehr die Ritter die Blicke auf sich ziehen, richtet sich die Aufmerksamkeit des Betrachters doch mindestens genauso auf das Zentrum des Zifferblatts: Dort erheben sich weiße Porzellanplättchen, die zu einem Puzzle zusammengesetzt sind, das in der Mitte aufbricht. Man denkt unweigerlich an eine magische Verwandlung, wie sie in einer Sage oder in einem Fantasy-Film vorkommen. Die ganze Szenerie ist in einen eisblauen Glasring eingebettet, hergestellt nach der Murano-Methode. Ein Handwerkskünstler benötigt etwa einen Monat, um so ein Zifferblatt fertigzustellen.
Roger Dubuis: Drei Ritterfiguren der Knights of the Round Table in Nahaufnahme © Roger Dubuis
Die skelettierten und trotzdem durchaus martialisch erscheinenden Zeiger aus Rotgold sind mit verschiedenen Oberflächenbearbeitungen versehen, ihre Spitzen sind mit dem Leuchtmittel Superluminova ausgelegt. Umgeben wird das Blatt von einem 45 mm großen Titandamast-Gehäuse. Dessen typische Maserungen prägen das Aussehen der Hörner und Flanken, während die Lünette im Kontrast dazu aus poliertem Titan besteht. Ein Fenster unter der Lünette ermöglicht es dem Träger, die Ritterfiguren von jedem Blickwinkel aus zu betrachten. Im Gehäuseboden ist eine blaue Schwungmasse zu erkennen, inspiriert von den Buntglasfenstern mittelalterlicher Kathedralen und Schlösser. Die einer Schwertscheide ähnelnde und in einen Flankenschutz eingebette Krone führt die Mittelalter-Thematik fort.
Roger Dubuis: Boden und Werk der Knights of the Round Table, Edition 2023 © Roger Dubuis

Manufakturwerk und Armband

Angetrieben wird die Preziose von dem automatisch aufziehenden Manufakturkaliber RD821 SPS, das über 48 Stunden Gangreserve verfügt. Es besteht aus 172 Einzelteilen und ist mit dem Gütesiegel Poinçon de Genève (Genfer Punze) zertifiziert. Das dunkelblaue Lederband der Uhr lässt sich dank Quick-Release System ohne Werkzeug austauschen, seine Dreifachfaltschließe besteht ebenfalls aus Titan. Nur 28 dieser Uhren in limitierter Auflage werden verfügbar sein, zum Preis von 370.000 Euro.Weiterlesen: Frühere Modelle der Knights of the Round Table von Roger Dubuis finden Sie unter den folgenden Links: 202220182015.

Top Thema: Casio G-Shock - Full Metal Navy Face

Deep Talk mit der Zeit

Hotspot: Damasko - Taucheruhren

Von der älteren bis zur neuen Generation – DSub50 & DSub10

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick