1 Minute

Seiko 5 Sports Heritage Design Re-Creation SRPL03 und SRPL05

in seiner Linie Seiko 5 Sports bringt Seiko zwei Retromodelle, die nah an eine kultige Uhr aus den späten Sechzigern angelehnt sind.
Seiko 5 Sports Heritage Design Re-Creation Limited Edition
©

Seiko

Die unter dem offiziellen Namen Seiko 5 Sports Heritage Design Re-creation zusammengefassten Referenzen SRPL03 und SRPL05 zitieren die ikonische 5126-8090, die von den Fans "Kamen Rider" genannt wird, in Anspielung auf einen japanischen Superhelden der frühen Siebziger. Im Design sind die beiden neuen Retro-Modelle sehr nach an das historische Vorbild angelehnt.
Seiko 5 Sports Heritage Design Re-Creation Limited Edition mit schwarzem Zifferblatt

Seiko 5 Sports Heritage Design Re-Creation Limited Edition SPRL05 mit schwarzem Zifferblatt

© Seiko

Bei ihrer Markteinführung 1968 schrieb die Seiko 5 Sports Geschichte als Japans erste automatische Uhr mit Wochentags- und Datumsanzeige. Die Zahl ‚5‘ stand für fünf wesentliche Merkmale: Automatikwerk, Wochentags- und Datumsanzeige auf der Drei-Uhr-Position, Krone auf der Vier-Uhr-Position, robuste Struktur und wasserdichtes Gehäuse.

Ganz nah am Original

All das gilt selbstverständlich auch für die neuen Uhren: Sie sind mit einem 39,5 mm großen und 12,5 hohen Edelstahlgehäuse (Horn zu Horn 43,1 mm) ausgestattet und bis 100 Meter wasserdicht. Gehäuse, Band und Kronenposition ähneln der 5126-8090, genau wie Zeiger, Indexe, Minuterie und die von einem mehreckigen Rahmen umfasste Anzeige von Datum und Wochentag. Auch die Beschriftung der Drehlünette, die rote Farbe des Lollipop-Sekundenzeigers, das Symbol mit der Fünf und die blaue Beschriftung "SPORTS" folgen dem Original. Nur die Zahl der im Werk vorhandenen Steine (24 statt 23) und der Wasserdichtheit (10 bar = 100 Meter statt 70 Meter wie damals) hat Seiko den heutigen Verhältnissen angepasst.

Seiko 5 Sports Heritage Design Re-Creation Limited Edition SPRL03 mit silbernem Zifferblatt Soldat

Seiko 5 Sports Heritage Design Re-Creation Limited Edition SPRL03 mit silbernem Zifferblatt

© Seiko

Die Seiko 5 Sports Heritage Design Re-Creation wird durch das bewährte Seiko-Automatikkaliber 4R36 mit 41 Stunden Gangreserve angetrieben. Mit einer garantierten Ganggenauigkeit zwischen –15 und +25 Sekunden pro 24 Stunden ist es nicht das präziseste Kaliber der japanischen Manufaktur, aber ausgereift und zuverlässig und durchaus passend für eine Uhr in der Preisregion unter 500 Euro. Ähnliches gilt für das Deckglas: Hier verwendet Seiko kein Saphirglas, sondern ein hochgewölbtes Hardlex-Mineralglas.

Limitiert und indivuell nummeriert

Unter diesem sieht man entweder ein silberfarbenes Zifferblatt – dann handelt es sich um die Referenz SPRL03 – oder ein schwarzes, wie es bei der SPRL05 der Fall ist. Der verschraubte Gehäuseboden trägt die Gravur „Limited Edition“. Beide Versionen sind auf je 9.999 Exemplare begrenzt. Bemerkenswert ist, dass Seiko sie individuell nummeriert; die Seriennummer findet sich ebenfalls auf den Boden eingraviert.

Eine nahe Verwandte von SRPL03 und SRPL05 ist die Seiko 5 Sports Bruce Lee.

Seiko 5 Sports Heritage Design Re-Creation Limited Edition SPRL05 schwarzes Zifferblatt

Nah am Original: Seiko 5 Sports Heritage Design Re-Creation Limited Edition SPRL05

© Seiko

Das Armband wurde leicht modernisiert. Es ist aus satiniertem Edelstahl gefertigt, seine Faltschließe lässt sich dank seitlichem Drücker leicht öffnen und Schließen. In der roten Originalbox, die mit dem Logo von Seiko 5 Sports verziert ist, liegt zudem ein sportliches Lederarmband im Retro-Stil bei, das ebenfalls an die Zeit der Originalmodelle erinnert.

Die Uhren sind attraktiv und tragen viel spannende Geschichte(n) in sich. Und man erhält sie zu einem unschlagbaren Preis: Eine Investition von nicht mehr als 460 Euro ist nötig, um sich eine der beiden dauerhaft ans Handgelenk zu binden.

Weitere Seiko 5 Sports-Modelle aus dem Vorjahr finden Sie hier.

Web Special: Certina - Die neuen Uhren

Seit über 130 Jahren widmet sich Certina der anspruchsvollen Schweizer Uhrmacherkunst.

Hotspot: Titoni CarbonTech - Sommerliche Leichtigkeit

Mit der Seascoper 600 CarbonTech hat die Schweizer Traditionsfirma Titoni vor einiger Zeit unter dem Beifall von Uhrenexperten ihre erste Carbon-Uhr lanciert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Top Thema: 100 Jahre Seiko – beständige Innovation unter Wasser
Der Brief eines Berufstauchers aus der Präfektur Hiroshima war der Anlass für Seikos Engagement im Bereich der Taucheruhren. Darin beschrieb er das Problem, dass keine seiner Uhren den Druckbelastungen unter den Bedingungen des Sättigungstauchens standhielt.
2 Minuten
Top Thema: 100 Jahre Seiko - 100 Jahre einen Schritt voraus
Als 1924 erstmals der Schriftzug „Seiko“ auf dem Zifferblatt einer Armbanduhr erschien, war das die Geburtsstunde einer unvergleichlichen Erfolgsgeschichte. Dabei stand die Entwicklung dieser Uhr zunächst unter keinem guten Stern.
2 Minuten