1 Minute

Sinn Spezialuhren: U50 Hydro

Sinn stellt seine Hydro-Technologie mit ölgefülltem extrem druckfesten Gehäuse erstmals in einer Taucheruhr mit 41 Millimeter Durchmesser vor.
Die Sinn U50 Hydro am Textilarmband
©

Sinn Spezialuhren

Die Frankfurter Uhrenmarke Sinn bringt mit der U50 Hydro im Grunde die beliebte UX in einer verkleinerten Variante auf dem Markt. Statt 44 Millimeter misst die Neuheit 41 Millimeter. Geblieben ist die Ölfüllung des Gehäuses, die dafür sorgt, dass die Uhr bis 5000 Meter Wassertiefe Druckfest ist. Zudem erhöht sie die Ablesbarkeit deutlich, denn dadurch, dass das Öl den gleichen Brechungsindex wie das Saphirglas aufweist, ist die Uhr unter Wasser aus jedem Winkel leicht und verspiegelungsfrei ablesbar. Natürlich kann das Glas auch nicht von Innen beschlagen.

Die Sinn U50 Hydro mit Massivband am Arm

Die Sinn U50 Hydro mit Massivband am Arm

© Sinn Spezialuhren

Die Ölfüllung funktioniert natürlich nur mit einem Quarzwerk. Das Schweizer Kaliber Ronda 715 L arbeitet in einem breiten Temperaturspektrum von −20 bis +60 Grad Celsius.

Das Gehäuse besteht aus deutschem Uboot-Stahl, der besonders salzwasserresistent ist und die einseitig drehbare Tauchlünette ist mit Schrauben gesichert und daher unverlierbar. Zudem härtet Sinn die Lünette im Tegiment-Verfahren, sodass sie kratzfest wird.

Die drei Varianten U50 Hydro SDR (schwarzer Drehring), U50 Hydro S (schwarz) und U50 Hydro

Die drei Varianten U50 Hydro SDR (schwarzer Drehring), U50 Hydro S (schwarz) und U50 Hydro

© Sinn Spezialuhren
Es gibt verschiedene Varianten der Uhr. Die U50 Hydro (ab 2150 Euro) bekommt man auch komplett tegimentiert (290 Euro Aufpreis). Die U50 Hydro SDR (ab 2240 Euro) besitzt einen Drehring mit schwarzer Hartstoffbeschichtung, bei der U50 Hydro S ist das ganze Gehäuse schwarz Hartstoffbeschichtet (ab 2550 Euro). Wer statt des Textilarmbands ein Silikonarmband möchte zahlt mindestens 210 Euro mehr, ein Massivband kostet noch einmal 15 Euro zusätzlich.

Top Thema: Zenith - Defy Skyline Chronograph

Lang ersehnt und endlich da – die Defy mit Stoppfunktion

Hotspot: Certina - DS Action GMT Powermatic 80

Die Uhr für alle, die Reisen und Abenteuer lieben

Das könnte Sie auch interessieren

Sinn Spezialuhren : Interview mit Lothar Schmidt, Inhaber und Geschäftsführer
Seit Lothar Schmidt Sinn Spezialuhren 1994 übernommen hat, hat sich die Marke zu einem der technisch innovativsten und interessantesten deutschen Uhrenhersteller entwickelt. Wir sprachen mit dem Chef über den Reiz der ersten eigenen Uhr, Zeitmesser für extreme Einsätze und einen kaum bemerkten Weltrekord.
8 Minuten
Hotspot: Taucht was! Die neue U50 Hydro - Die Taucheruhr aus deutschem U-Boot-Stahl mit Hydro-Technologie
Eines der herausragenden Leistungsmerkmale der U50 Hydro von Sinn Spezialuhren verbirgt sich im Inneren der Uhr und zeigt seine verblüffende Wirkung nach außen am deutlichsten unter Wasser: Gemeint ist die Ausstattung dieses Tauchzeitmessers mit der Hydro-Technologie.
2 Minuten