4 Minuten

Only Watch: Die Ergebnisse – einzigartige Patek Philippe erzielt 16 Millionen Euro

Bei der Auktion kamen 47 einzigartige Uhrenmodelle unter den Hammer. Vier Uhren knacken die Millionen-Marke.
 Rexhep Rexhepi Chronomètre Antimagnétique
©

Rexhep Rexhepi

Nach vorübergehender Verschiebung aufgrund einiger Kontroversen fand die renommierte Wohltätigkeitsauktion Only Watch am 10. Mai im Genfer Kongresszentrum Palexpo statt. Unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II. von Monaco versammelte die Auktion Liebhaber, Sammler und Kenner luxuriöser Zeitmesser aus aller Welt, auch wenn die kurzfristige Ankündigung der alle zwei Jahre stattfindenden Charity-Auktion weniger Teilnehmer als zuletzt verzeichnen lässt.

Seit der ersten Edition im Jahr 2005 wurden bereits circa 130 Millionen Euro für den Kampf gegen die Duchenne-Muskeldystrophie eingenommen. Ursprünglich für November angesetzt, wurde die Auktion aufgrund finanzieller Unstimmigkeiten kurzfristig abgesagt, was zu einer umfassenden Finanzprüfung und einer Überarbeitung der Strukturen führte. Dies ist jedoch nicht der einzige Makel der die Auktion überschattet: Zusätzlich zum Rückzug einiger großer Marken muss sich das durchführende Autkionshaus Christie's derzeit wiederholend mutmaßlichen Hackerangriffen stellen, die die Website des Unternehmens auch am Freitag lahmlegte und damit keine Online-Gebote annehmen konnte.

Only Watch 2024 - das Ergebnis

Die Bemühungen haben sich dennoch ausgezahlt, insgesamt brachte Only Watch 2024 28,3 Millionen Schweizer Franken ein (umgerechnet knapp 29 Millionen Euro) – etwa so viel wie die Ausgabe 2021. Dabei stach ein Unikat besonders heraus, denn mehr als die Hälfte der Einnahmen erzielte die Patek Philippe 6301A mit 15,7 Millionen Schweizer Franken, also umgerechnet ca. 16 Millionen Euro.

Die Only Watch-Auktion bleibt ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie leidenschaftliche Sammler und renommierte Uhrenhersteller zusammenarbeiten können, um nicht nur außergewöhnliche Zeitmesser zu kreieren, sondern sich auch für eine gute Sache einsetzen können. Bleibt zu hoffen, dass alle Unklarheiten weiter aufgearbeitet werden, so dass auch in Zukunft vergleichbare Resultate für gemeinnützige Zwecke erzielt werden können.

Patek Philippe 6301A-010
Die Referenz 6301A-010 ist eine einzigartige Version der Grande und Petite Sonnerie mit Minutenrepetition aus Stahl. Das Rare Handcrafts-Zifferblatt mit handguillochiertem Wirbelmuster mit blaugrüner Grand-Feu-Emaille ist mit zwölf Diamant-Stundenmarkierungen im Baguetteschliff besetzt. © Patek Philippe

Only Watch 2024 - die Einzelergebnisse:

  • Patek Philippe: 6301A-010 – 15.700.000 CHF (Schätzpreis 1.500.000-1.800.000 CHF)
  • Rexhep Rexhepi: Chronomètre Antimagnétique – 2.100.000 CHF (Schätzpreis 100.000-150.000 CHF)
  • Richard Mille: Talisman Origine – 2.380.000 CHF (Schätzpreis 600.000-800.000 CHF)
  • F.P. Journe: Chronomètre Bleu Furtif – 2.000.000 CHF (Schätzpreis 200.000-400.000 CHF)
  • Louis Vuitton: Tambour Einstein Automata – 700.000 CHF (Schätzpreis 340.000-440.000 CHF)
  • Voutilainen: CSW – 450.000 CHF (Schätzpreis 175.000-215.000 CHF)
  • Krayon: Anywhere – 440.000 CHF (Schätzpreis 150.000-250.000 CHF)
  • Hublot: Takashi Murakami Tourbillon Only Watch – 420.000 CHF (Schätzpreis 350.000-400.000 CHF)
  • H. Moser x MB&F: Streamliner Pandamonium – 380.000 CHF (Schätzpreis 200.000-400.000 CHF)
  • Barbier-Mueler: Mosaïque II – 240.000 CHF (Schätzpreis 150.000-250.000 CHF)
  • Petermann Bédat x Auffret Paris: Chronomètre D’Observatoire – 240.000 CHF (Schätzpreis 50.000-100.000 CHF)
  • Sylvain Pinaud: Origine – 220.000 CHF (Schätzpreis 70.000-100.000 CHF)
  • Bulgari: Octo Finissimo Tourbillon Marble – 190.000 CHF (Schätzpreis 150.000-180.000 CHF)
  • Gerald Genta: 170.000 CHF (Schätzpreis 350.000-500.000 CHF)
  • Jaquet Droz: The Rolling Stone Automation Only Watch – 150.000 CHF (Schätzpreis 250.000-300.000 CHF)
  • Grönefeld: Principia Mandala – 140.000 CHF (Schätzpreis 55.000-65.000 CHF)
  • Furlan Marri x Dominique Renaud x Julien Tixier: Secular Perpetual Calendar – 130.000 CHF (20.000-30.000 CHF)
  • Tiffany & Co.: Bird on a Rock Mechanical Pendant – 120.000 CHF (Schätzpreis 350.000-500.000 CHF)
  • Atelier de Chronométrie: AdC30 – 115.000 CHF (Schätzpreis 50.000-70.000 CHF)
  • Bovet 1822: Orbis Mundi – 110.000 CHF (Schätzpreis 52.000-65.000 CHF)
  • Konstantin Chaykin: Stargazer – 110.000 CHF (Schätzpreis 150.000-220.000 CHF)
  • Louis Moinet: Art Tech – 110.000 CHF (Schätzpreis 80.000-100.000 CHF)
  • TAG Heuer: Monaco Split-seconds Chronograph – 110.000 CHF (Schätzpreis 150.000-300.000 CHF)
  • Zenith: Chronomaster Sport Only Watch Set – 110.000 CHF (Schätzpreis 45.000-55.000 CHF)
  • Piaget: Polo Skeleton Arty – 105.000 CHF (Schätzpreis 50.000-80.000 CHF)
  • Laurent Ferrier: Sport Auto On Track – 100.000 CHF (Schätzpreis 55.000-85.000 CHF)
  • Ludovic Ballouard x Brittany Nicole Cox: Upside Down Blue Feather – 100.000 CHF (Schätzpreis 60.000-80.000 CHF)
  • Singer Reimagined x Genus: 8-Track Watch – 100.000 CHF (Schätzpreis 100.000-120.000 CHF)
  • Moritz Grossmann: Tremblage – 88.000 CHF (Schätzpreis 30.000-45.000 CHF)
  • Czapek: Place Vendôme Complicité Courage Every Second – 85.000 CHF (Schätzpreis 80.000-100.000 CHF)
  • Frederique Constant x Christiaan Van der Klaauw: Classic Tourbillon Planetarium Manufacture Only Watch 2024 – 85.000 CHF (Schätzpreis 90.000-110.000 CHF)
  • Breguet: Marine Hora Mundi 5555 – 75.000 CHF (Schätzpreis 70.000-80.000 CHF)
  • Ressence: Type 12 – 70.000 CHF (Schätzpreis 20.000-30.000 CHF)
  • Angelus x Chateau Angelus: Chronodate Gold – 70.000 CHF (Schätzpreis 50.000-60.000 CHF)
  • Chanel: Mademoiselle J12 La Pausa Only Watch – 65.000 CHF (Schätzpreis 40.000-50.000 CHF)
  • Urwerk: Time-Space Blade – 65.000 CHF (Schätzpreis 45.000-80.000 CHF)
  • Hermès: Arceau Le Temps Voyageur Only Watch – 60.000 CHF (Schätzpreis 30.000-40.000 CHF)
  • Aryta: „Purity Moissanite“ – 55.000 CHF (Schätzpreis 40.000-50.000 CHF)
  • Reservoir x Telos Watch: Tiefenmesser Tourbillon – 55.000 CHF (Schätzpreis 50.000-60.000 CHF)
  • Baltic Experiments: Premier Quantième Perpétuel – 55.000 CHF (Schätzpreis 20.000-30.000 CHF)
  • Bell & Ross: BR03 Cyber Rainbow – 55.000 CHF (Schätzpreis 45.000-55.000 CHF)
  • Blancpain: Fifty Fathoms 70th Anniversary Act 1 Unique Piece – 45.000 CHF (Schätzpreis 20.000-30.000 CHF)
  • Lederer: Central Impulse Chronometer – 45.000 CHF (Schätzpreis 100.000-200.000 CHF)
  • Speake Marin: Ripples Blue Royale – 45.000 CHF (Schätzpreis 35.000-65.000 CHF)
  • Maurice Lacroix: Masterpiece – 28.000 CHF (Schätzpreis 25.000-35.000 CHF)
  • Montblanc: 1858 Géosphère 0 Oxygen Carbo 2 – 22.000 CHF (Schätzpreis 25.000-35.000 €)
  • Trilobe: Réconciliation – 17.000 CHF (Schätzpreis 25.000-35.000 CHF)

Top Thema: Casio G-Shock - Full Metal Navy Face

Deep Talk mit der Zeit

Hotspot: Damasko - Taucheruhren

Von der älteren bis zur neuen Generation – DSub50 & DSub10

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Auktion: Michael Schumachers Uhren werden bei Christie's versteigert
Einzigartige Zeitmesser aus der persönlichen Sammlung der Formel-1-Legende unter dem Hammer
2 Minuten
Top Thema: Eppli Best Of Luxus- und Vintage-Uhrenauktion am 6. April - Highlights in allen Preislagen
Frühlingserwachen für Uhrenfans: Am 6. April findet ab 16 Uhr im Auktionshaus Eppli am Markt in Stuttgart die bekannte Best Of Auktion Luxus- & Vintage-Uhren statt. Von Rolex über Audemars Piguet bis Patek Philippe sind alle für Sammler und Kenner wichtigen Marken vertreten. Hier fünf der zahlreichen Highlights.
2 Minuten