STOWA: FLIEGER TO 1 TESTAF

Die Geschichte der STOWA Fliegeruhr beginnt schon in den 1930er Jahren.

STOWA ist seit den späten 1930er Jahren eng mit der Fliegerei verbunden. Seit dieser Zeit bauen wir ununterbrochen Fliegeruhren. Diese sind wegen ihrer klaren Ablesbarkeit und dem schlichten Design bereits zu Klassikern geworden. Damals waren die Uhren relativ groß (55 mm Durchmesser), um sie z. B. über der Lederjacke zu tragen. STOWA hat den Blick aber immer auch in die Zukunft gerichtet.
Aus diesem Grund haben wir die bisherigen Fliegeruhren neu interpretiert und weiterentwickelt. Dabei schöpfen wir alle technischen Möglichkeiten aus.
Der Name der neuen Uhr ist dabei Programm: TO1 = Technisch Optimiert

STOWA FLIEGER TO 1 TESTAF

Warum diese neue Uhr?

Um ehrlich zu sein:

Wir wollen einfach noch bessere Uhren bauen.

STOWA FLIEGER TO 1 TESTAF Detail

Erstmals wird es mit der Zertifizierung der FH Aachen möglich sein, die Qualität der Uhr in einem wissenschaftlich entwickelten Verfahren prüfen zu lassen. Funktion, Design und Qualität müssen sich in einem aufwändigen Prüfverfahren beweisen. Für STOWA war sofort klar, dort mitzumachen. Natürlich bauen wir unsere traditionellen und historisch anmutenden Fliegeruhren weiter.
Mit der FLIEGER TO 1 TESTAF möchten wir allerdings auch einen Schritt in die Zukunft gehen.

STOWA FLIEGER TO 1 TESTAF Werk

Dabei hat STOWA versucht die Anforderungen ohne jegliche Kompromisse umzusetzen.

Herausgekommen ist eine Uhr mit absolut neuen Designmerkmalen (z.B Krone und Lünette) und absolut bester Ablesbarkeit.

STOWA FLIEGER TO 1 TESTAF Zifferblatt

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.stowa.de/Flieger+TO1,i1.htm

 

 

Das könnte Sie auch interessieren