3 Minuten

Watches and Wonders 2024: Highlights, Programm und neue Uhren

Vom 9. bis zum 15. April dreht sich in Genf alles um die neuen Uhren des Jahres.
Inside Watches and Wonders, Uhrenmesse in Genf
©

Watches and Wonders

Ab nächster Woche verwandelt sich Genf wieder zum Uhren-Hotspot par excellene. Sowohl auf dem Messegelände der Palexpo als auch in der Innenstadt und bei zahlreichen Side-Events stellen große und kleine Uhrenhersteller ihr Neuheiten für das Jahr 2024 vor. Auch wir reisen nächste Woche wieder nach Genf, um über die Highlights von Rolex, Patek Philippe, IWC, TAG Heuer und Co. zu berichten.

Watches and Wonders – größer als je zuvor

Wenn Presse, Einzelhändler und Marken sowie Sammler und Endkonsumenten nach Genf strömen, können wir gewiss sein, dass eine aufregende Woche vor uns steht. Mit 54 teilnehmenden Marken präsentiert sich der Salon so groß wie nie zuvor, Richemont-Brands wie IWC Schaffhausen, Panerai und Cartier werden ergänzt von Schweizer Urgesteinen wie Rolex und Patek Philippe sowie kleinen, unabhängigen Manufakturen. Und auch deutsche Marken sind vor Ort vertreten, der Glashütter Betrieb Nomos Glashütte stellt zum ersten Mal auf dem Gelände aus. Während geladene Gäste wie Journalistinnen und Journalisten sowie Einkäuferinnen und Einkäufer ab Dienstag, den 09. April die Neuheiten unter Augenschein nehmen dürfen, bietet die Veranstaltung von Samstag bis Montag auch der Öffentlichkeit die Möglichkeit, die Messe zu besuchen.

Watches and Wonders – die Öffnungszeiten

Die Veranstaltung ist vom 9. bis 12. April für geladene Gäste zugänglich. Vom 13. bis 15. April darf sich ein breiteres Publikum über Zugang zu der auf Luxusuhren ausgerichteten Messe erfreuen. Die Tickets kosten zwischen 50 und 70 Schweizer Franken.

Watches and Wonders – die ausstellenden Marken

A. Lange & Söhne | Alpina Watches | Angelus | Arnold & Son | Artya Watches |

Baume & Mercier | Beauregard | Bell & Ross | Bremont | Cartier | Chanel |

Charriol | Chopard | Chronoswiss | Cyrus Genève | Czapek & Cie | Eberhard & Co. |

Ferdinand Berthoud | Frederique Constant | Gerald Charles | Grand Seiko |

Grönefeld | H. Moser & Cie. | Hautlence | Hermès | Hublot | Hysek |

Iwc Schaffhausen | Jaeger-lecoultre | Laurent Ferrier | Louis Moinet |

Montblanc | Nomos Glashütte | Norqain | Oris | Panerai | Parmigiani Fleurier |

Patek Philippe | Pequignet | Piaget | Raymond Weil | Ressence | Roger Dubuis |

Rolex | Rudis Sylva | Speake Marin | Tag Heuer | Trilobe | Tudor | U-boat |

Ulysse Nardin | Vacheron Constantin | Van Cleef & Arpels | Zenith

Watches and Wonders – das Programm

Die Messe findet auf dem Palexpo-Gelände in der Nähe des Genfer Flughafens statt. Neben den teilnehmenden Marken haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, Vorträgen aus der Industrie zu folgen sowie die Ausstellung "Timekeepers" zu besuchen. Weiter werden Führungen angeboten, ein Innovation-Lab stellt die Trends von morgen vor, dazu bieten Marken Masterclasses an, die einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen.

Uhrenhotspot Genf – das ist in der Stadt geboten

Auch im Zentrum der City wird der besondere Flair der Woche zu spüren sein. Ein neues Watchmaking Village steht allen offen und wird kulturelle und pädagogische Aktivitäten anbieten.

Aber auch Marken, die nicht an der Messe teilnehmen, nutzen die Zeit zur Vorstellung ihrer neuen Uhren. Im berühmten Hotel Beau-Rivage verwandeln unabhängige Marken Zimmer und Suiten in ihren eigenen Messe-Hotspot, hier wird bereits ab Montag einiges zu sehen sein. Auch in den Hotels in unmittelbarer Umgebung, wie dem Fairmont Hotel, President Wilson oder Four Seasons sind die Uhrenhersteller nach Terminvereinbarung anzutreffen. Besonders spannend ist dazu die kleinere Messe Time to Watches, die ebenfalls mit bekannten Marken wie Laco, Sinn Spezialuhren oder Robot Watches lockt.

Watches and Wonders - Live-Bilder

Ab kommender Woche gibt es hier täglich neue Modelle zu entdecken. Wir zeigen Ihnen die Highlights – mit ausführlichen Informationen zu Preisen, Werkangaben und technischen Besonderheiten inklusive Hands-on-Bilder, Wristshots und kurzen Videoclips. Mit WatchTime Germany bleiben Sie also stets auf dem Laufenden, melden Sie sich hier für unseren kostenfreien Newsletter an, der Ihnen die Neuheiten direkt ins Postfach liefert.

Auch auf unseren Social-Media-Kanälen versorgen wir Sie mit vielen Eindrücken. Folgen Sie uns jetzt auf Instagram und Facebook.

Top Thema: Casio G-Shock - Full Metal Navy Face

Deep Talk mit der Zeit

Hotspot: Damasko - Taucheruhren

Von der älteren bis zur neuen Generation – DSub50 & DSub10

Web Special: Seiko - Die neuen Uhren 2024

Aktuelle Highlights aus der neuen Seiko-Kollektion im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Rolex: Vorhersagen und Gerüchte 2024
Was können wir 2024 von Rolex erwarten? Wir haben die spannendsten Branchen-Spekulationen für Sie zusammengefasst.
2 Minuten
Watches and Wonders 2024: Unsere Vorhersagen
Watches and Wonders 2024 steht vor der Tür – unsere Prognosen.
3 Minuten
Zenith: Die Neuheiten zur Watches & Wonders 2024 - Mit der Defy hoch hinaus und bis auf den Meeresgrund
Seit ihrer Einführung wurde die Zenith Defy immer weiterentwickelt. Ein Chronograph mit dem modernsten El Primero-Kaliber vervollständigt jetzt genauso die Kollektion wie eine Taucheruhr Defy Extreme Diver, während mit der Defy Revival A3648 eine der begehrtesten Vintage-Taucheruhren von Zenith neu auflebt.
3 Minuten
Baselworld: Die ehemalige Leitmesse der Uhrenindustrie - Historie, Vorgänger, Nachfolger
Rund 100 Jahre lang waren die Baselworld und ihre Vorgängermessen der wichtigste Treffpunkt für die Uhrenindustrie. Wir blicken auf den jährlichen Branchenevent zurück, der als Leitmesse mittlerweile von der Watches and Wonders in Genf abgelöst wurde.
5 Minuten