Produkt: Fratellowatches Speedy Tuesday Magazine
Fratellowatches Speedy Tuesday Magazine
Alles über die Omega Speedmaster, Sammlerwissen über aktuelle und Vintage-Modelle bietet das englischsprachige Fratellowatches Speedy Tuesday Magazine.

Welche Marken gehören zu Rolex?

Rolex und seine Zweitmarke Tudor

Eine kleine Gruppe, aber ein gigantisches Unternehmen ist Rolex mit der Zweitmarke Tudor. Mehr als 800.000 mechanische Luxusuhren stellt allein die große Schwester Rolex pro Jahr her.

Die Produktionsstätte von Rolex

Die Zahl ist nur deshalb bekannt, weil jede Rolex ein Chronometerzertifikat von der offiziellen Schweizer Prüfstelle COSC erhält und diese die Chronometerzahlen jährlich veröffentlicht.

Anzeige

Rolex: Daytona in Edelstahl mit Keramiklünette
In der Rolex Daytona arbeitet das COSC-zertifizierte Rolex-Automatikwerk 4130

Während Tudor noch vorwiegend modifizierte ETA-Kaliber verbaut (2015 kam erst ein eigenes Manufakturkaliber in zwei Varianten auf den Markt), macht Rolex fast alles selbst: In der Werkemanufaktur in Biel sowie in drei Fabrikkomplexen in den Außenbezirken von Genf produzieren mehr als 6.000 Angestellte nahezu alle Bestandteile, die in mechanischen Uhren Verwendung finden.

Tudor: Heritage Black Bay Bronze
Auch das Manufakturkaliber MT5601 der Tudor Heritage Black Bay Bronze ist Chronometer-zertifiziert

Lesen Sie hier, welche Marken zu LVMH gehören.

Lesen Sie hier, welche Marken zum Richemont-Konzern gehören.

Lesen Sie hier, welche Marken zur Swatch Group gehören.

Lesen Sie hier, welche Marken zu Citizen Group gehören.

Lesen Sie hier, welche Marken zur Seiko Group gehören.

Lesen Sie hier, welche Marken zur Festina Group gehören.

Lesen Sie hier, welche Marken zur Movado Group gehören.

Lesen Sie hier, welche Marken zur Fossil Group gehören.

Lesen Sie hier, welche Marken zur Kering Group gehören.

Lesen Sie hier, welche Marken zur Timex Group gehören.

[2159]

Produkt: Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Chronos testet den Chronographen Porsche Design Monobloc Actuator zusammen mit einem Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren