4 Minuten

Die 6 coolsten Bicolor-Uhren

Rolex: Oyster Perpetual GMT-Master II in Bicolor mit schwarz-grauer Lünette
© PR
Gut, ein wenig polarisieren Bicolor-Uhren aus Stahl und Gold schon. Der Trend zu dieser modischen Kombination von Luxus und Sport hält aber an. Deshalb stellen wir Ihnen in diesem Artikel sechs coole Modelle in der raffinierten Zwei-Ton-Optik vor. Hier finden Sie außerdem angesagte Bicolor-Uhren für Damen.

Bicolor-Uhr #1: Oris Aquis Date Calibre 400 Bicolor

Oris: Aquis Date Calibre 400 41,50 mm grün © Oris
Oris zeigt eine Bicolor-Variante seiner Aquis Date mit dem 2020 vorgestellten Automatikkaliber Calibre 400 vor. Die einseitig drehbare Lünette des Modells weist nun einen Goldrand sowie eine goldene Skalierung auf. Auch Zeiger und Indexe sind dazu passend jetzt goldfarben. Das Edelstahlgehäuse hat einen Durchmesser von 41,5 Millimeter. Die markante Taucheruhr bleibt bis 300 Meter wasserdicht. Für gute Ablesbarkeit legt Oris Indexe und Zeiger mit Superluminova aus. Durch den Saphirglasboden kann das hauseigene Calibre 400 betrachtet werden. Es bietet einen hohen Magnetfeldschutz und eine Gangreserve von fünf Tagen. Getragen wird die Taucheruhr am Edelstahlband mit Sicherheitsfaltschließe.Gehäuse: Edelstahl und Gelbgold, 41,5 mm | Uhrwerk: Manufakturkaliber Calibre 400, Automatik | Preis: 4.200 Euro

Bicolor-Uhr #2: Tudor Black Bay S&G

Tudor M79733N-0003 Black Bay S&G © Tudor
Tudor bringt die Bicolor-Uhr Black Bay S&G mit einem goldfarbenem Zifferblatt. Krone und Lünette sind aus Gelbgold. Auch bei Indexen und Zeigern setzt die Rolex-Schwester auf Edelmetall. Das 41 Millimeter große Gehäuse besteht aus Edelstahl. Für Vortrieb sorgt das manufaktureigene Automatikkaliber MT5612. Tudor stattet das Werk mit Siliziumspirale aus und lässt es von der COSC als Chronometer zertifizieren. Dieses bleibt bis 20 Bar vor eindringendem Wasser geschützt.Fünf Fakten über Tudor.Gehäuse: Edelstahl und Gelbgold, 41 mm | Uhrwerk: MT5612, Automatik | Preis: 4.340 Euro

Bicolor-Uhr #3: Hanhart 417 C

Mit der 417 C legen Hanhart und Chronos eine limitierte Version des Bundeswehr-Fliegerchronographen in Stahl und Bronze auf © Hanhart
Mit der 417 C stellen Hanhart und die Zeitschrift Chronos ein limitiertes Modell in Stahl und Bronze vor. Der ehemalige Bundeswehrchronograph und Liebling von Steve McQueen kommt mit einem besonderen Handaufzugswerk mit Schaltrad und Flyback. Die Hanhart 417 startete ihre Karriere Mitte der 1950er Jahre als Dienstuhr der deutschen Luftwaffenpiloten. Es gab von dem Modell zwei verschiedene Versionen: die 417 aus vernickeltem Messing und die 417 ES aus Edelstahl. Eine besondere Schönheit strahlen alte Modelle aus, bei denen im Laufe der Zeit die Nickelschicht durch das viele Benutzen von Drückern, Krone und Drehlünette dünner wurde und die rotgoldene Farbe des Messings zum Vorschein kam. Diesen Look erreicht die Neuheit mit Gehäuseteilen aus Stahl und Bronze erreicht. Weiteres Highlight ist das Flyback-Handaufzugswerk mit Schaltrad, das man durch den Saphirglasboden betrachten kann.Hier haben wir uns die Hanhart 417 C genauer angesehen. Gehäuse: Edelstahl und Bronze, 39 mm | Uhrwerk: Sellita AMT 5100 M, Handaufzug | Limitierung: 150 Stück, Preis: 2.490 Euro

Bicolor-Uhr #4: Glashütte Original SeaQ Bicolor

Glashütte Original SeaQ Bicolor © Glashütte Original
In diesem Jahr spendiert Glashütte Original seiner noch jungen Taucheruhr SeaQ eine gelbgoldene Lünette, die dem tickenden Wassersportler auch in der Strandbar zu maximaler Aufmerksamkeit verhilft. Im Innern des 39,5 Millimeter großen Edelstahlgehäuses arbeitet nach wie vor das Manufaktur-Automatikkaliber 39-11. Die Uhrenfront ist dank Saphirglas und Lünetteneinlage aus Keramik kratzfest, und die Wasserdichtheit beträgt 200 Meter. Das blaue Textilband und das wahlweise erhältliche Kautschukband nehmen bei Nässe keinen Schaden. 12.000 Euro verlangt Glashütte Original für die Bicolor-Uhr.Gehäuse: Edelstahl und Gelbgold, 39,5 mm | Uhrwerk: Manufakturkaliber 39-11, Automatik | Preis: 13.500 Euro

Bicolor-Uhr #5: Rolex GMT-Master II

Rolex: Oyster Perpetual GMT-Master II in Bicolor mit schwarz-grauer Lünette © PR
2023 hat Rolex die GMT-Master II in einer neuen Bicolor-Variante vorgestellt. Das 41 Millimeter große Gehäuse aus Stahl verfügt über Lünette und Krone aus Gelbgold. Die beidseitig drehbare Lünette ist bei der GMT-Master II charakteristisch zweifarbig. Bei der neuen Referenz zeigt sich der Gelbgold-Drehring mit einer Keramikeinlage in Schwarz-Grau. Die Graduierungen und Ziffern sind mittels eines PVD-Verfahrens mit Gelbgold belegt. Die Marke stattet die Uhr mit einem Manufakturwerk der jüngsten Generation aus. Das Automatikkaliber 3285 liefert 70 Stunden Gangdauer, und die sogenannte Chronergy-Hemmung bietet, in Kombination mit einer optimierten blauen Parachrom-Spiralfeder, einen erhöhten Magnetfeldschutz. Die neue Bicolorvariante („Rolesor Gelb“) aus Edelstahl und Gelbgold ist für 16.150 Euro zu haben.Alle Rolex-Neuheiten 2023.Gehäuse: Edelstahl und Gelbgold, 41 mm | Uhrwerk: Manufakturkaliber 3285, Automatik | Preis: 16.150 Euro

Bicolor-Uhr #6: Tissot PRX Powermatic 80 Stahl & Gold

Tissot: PRX Powermatic 80 Stahl & Gold mit braunem Zifferblatt © Tissot
Die Retro-Uhr PRX Powermatic 80 Stahl & Gold von Tissot zeigt sich mit einer geriffelten Lünette aus massivem Roségold. Passend dazu sind die Indexe und Zeiger auf dem braunen Zifferblatt, das einen Sonnenschliff erhält, ebenfalls golden. Im Innern des 40 Millimeter großen Edelstahlgehäuses tickt das Eta-Kaliber Powermatic 80, das durch einen Saphirglasboden sichtbar ist.Hier finden Sie den Test der Stahlversion.Gehäuse: Edelstahl und Roségold, 40 mm | Uhrwerk: Eta Powermatic 80, Automatik | Preis: 2.275 Euro