Neue CEOs bei Jaeger-LeCoultre und Baume & Mercier

Erneutes Stühlerücken bei Richemont

Zwei Marken der Richemont-Gruppe bekommen neue Chefs: Jaeger-LeCoultre wird künftig von Catherine Rénier geführt. Die bisherige Präsidentin von Van Cleef & Arpels Asia Pacific wird ab 1. Mai 2018 den CEO-Posten der Manufaktur aus dem Vallée de Joux bekleiden.

Ist ab 1. Mai 2018 CEO von jaeger-LeCoultre: Catherine Rénier
Ist ab 1. Mai 2018 CEO von jaeger-LeCoultre: Catherine Rénier

Für Jaeger-LeCoultre endet damit eine mehrmonatige Phase, in der das Haus keinen CEO hatte. Geoffroy Lefebvfre, der bisherige Deputy CEO, übernimmt am 1. Juni 2018 die Führungsposition bei der Schwestermarke Baume & Mercier.

Anzeige

Geoffroy Lefebvre CEO Baume & Mercier
Ab 1. Juni 2018 CEO von Baume & Mercier: Geoffroy Lefebrve

Er folgt damit auf den bisherigen CEO Alain Zimmermann. Dieser wird, ebenfalls zum 1. Juni, Specialist Watchmakers E-distribution Strategic Project Director bei Richemont. und damit der Gruppenverantwortliche für das immer wichtiger werdende Thema E-Commerce.

Alain Zimmermann
Alain Zimmermann, bisher CEO von Baume & Mercier, ist der neue Verantwortliche zum Thema E-Commerce bei Richemont

Das erneute Stühlerücken bei Richemont ist auch eine weitere späte Nachwirkung der Tatsache, dass im Frühsommer 2017 der damalige Uhren-Chef Georges Kern die Gruppe überraschend verlassen hatte und zu Breitling gewechselt war. Kern hatte während seiner kurzen Zeit in dieser Funktion die Führung von Jaeger-LeCoultre persönlich übernommen; nach seinem Ausscheiden war der CEO-Posten zunächst nicht neu besetzt worden. buc

[5116]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren