Uhrenexporte: Im August weiter rückläufig

logo-schweizer-uhrenindustrDer Verband der Schweizer Uhrenindustrie meldete für den August weiterhin Rückläufe bei den Uhrenexporten. Um 22 Prozent sanken hier die Ausfuhren im Verlgeich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum August 2008. Jedoch waren die Exporte weniger stark rückläufig als noch im Juli. Die Exporte nach Hong-Kong sanken um 25.5 Prozent, noch stärker in die USA (-37.1 Prozent von 149, 3 Mio CHF auf 93.9 Mio CHF). Die Exportzahlen nach China stiegen jedoch um 20 Prozent auf 69,1 Mio CHF. Die Exporte in die europäischen Märkte entwickelten sich unterschiedlich, so konnte für Frankreich leider nur ein Minus von 24 Prozent auf 55,7 Mio. CHF vermeldet werden, für Deutschland ein Rückgang um 2,5 Prozent auf 53,9 Mio. CHF. Seit Jahresbeginn sanken die Uhrenexporte bis August aufgerechnet um 25,9 Prozent auf 8,1 Mio CHF. km

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren