Spitzen-Sportuhr: die Omega Speedmaster Racing im Test

Die neue Sportuhr der Schweizer Uhrenmanufaktur im Test

Sie kennen es sicher: Ein geliebter Mensch kann nichts falsch machen. Sie mögen es, wie er aussieht, wie er sich anfühlt, wie er sich verhält. Manchmal fühlt es sich mit einer guten Uhr genauso an. Wir mögen ihr Aussehen ebenso wie das Gefühl am Arm, und im besten Fall begeistert uns auch noch ihr Gangverhalten. Die Omega Speedmaster Racing Master Chronometer kommt diesem Ideal schon sehr nahe. Was der sportlich-elegante Automatikchronograph der Schweizer Uhrenmanufaktur Omega in Sachen Technik, Design und Nutzungskomfort alles zu bieten hat, erfahren Sie im umfangreichen Test, den Sie hier herunterladen können.

Von Chronos getestet: Omega Speedmaster Racing Master Chronometer
Von Chronos getestet: Omega Speedmaster Racing Master Chronometer

Großformatige Stimmungsbilder zeigen, wie das 44,25 Millimeter große Edelstahlgehäuse mit Liquidmetal-Lünette und Tachymeterskala mit dem silberfarbenen Chronographenzifferblatt und dem braunen Kalbslederarmband harmoniert. Die Zeiger der Stoppfunktion sind orange, um sich von den Zeitzeigern abzuheben. Als Besonderheit besitzen die Omega-Chronographen mit dem Manufakturkaliber 9900 einen konzentrischen Stunden- und Minutenzähler, von dem sich die Stoppzeit wie eine Uhrzeit intuitiv ablesen lässt.

Anzeige

Das moderne Chronographenwerk lässt die Schweizer Uhrenmarke von der offiziellen Prüfstelle COSC als Chronometer zertifizieren. Darüber hinaus bestätigt ein Metas-Zertifikat unter anderem den immensen Magnetfeldschutz bis mindestens 15.000 Gauß. Im Test der Omega Speedmaster Racing Master Chronometer finden Sie detaillierte Gangergebnisse und technische Daten, eine ausführliche Bewertung nach Punkten sowie ein Alternativmodell von einer anderen Uhrenmarke. Die ausführliche Betrachtung zeigt, was die Luxusuhr im Edelstahlgehäuse den Sportuhren der Konkurrenz entgegenzusetzen hat. Im Chronos-Test erfahren Sie, ob und warum eine Liaison mit dem 7.700 Euro teuren Manufakturchronographen eine gute Entscheidung ist. ak

Hier können Sie den Test der Omega Speedmaster Racing Master Chronometer für nur 0,99 Euro herunterladen!

[3512]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren