Cartier: Pasha de Cartier Phase de lune

Mondphasen-Komplikation mit charaktervollem Auftritt

Das von der Cartier Manufaktur in La-Chaux-de-Fonds entwickelte und gefertigte Modelle Pasha de Cartier Phase de lune, wird vom automatischen Kaliber 1904-LU MC angetrieben.

Cartier: Pasha de Cartier Phase de lune
Cartier: Pasha de Cartier Phase de lune

Die Mondphasenanzeige in Form eines Kreises vor einem nachtblauen, sternbesetzten Himmelszelt steht im Kontrast zum ausdrucksstarken Design der Pasha de Cartier. Die Uhr ist in einem 41 Millimeter großen und 9,55 Millimeter hohen Roségold- oder Edelstahlgehäuse erhältlich. Sie wird an austauschbaren Quick-Switch-Armbändern aus blauem und grauem Alligatorleder getragen und kostet 9.050 Euro in Edelstahl sowie 20.800 Euro in Roségold.
MaRi

Produkt: Download Einzeltest: Jaeger-LeCoultre Geophysic 1958
Download Einzeltest: Jaeger-LeCoultre Geophysic 1958
Elegant und widerstandsfähig will die Jaeger-LeCoultre Geophysic 1958 sein. Ob sie es ist, lesen Sie im Chronos-Test!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren