Produkt: Download Vergleichstest Fliegeruhren: Bell & Ross, Fortis, Glycine, Sinn und Union Glashütte
Download Vergleichstest Fliegeruhren: Bell & Ross, Fortis, Glycine, Sinn und Union Glashütte
5 Fliegeruhren zeigen auf der Zeitwaage und im Kunstflug ihr Können.

Bell & Ross: BR 03-92 BI-Compass | Baselworld 2019

Im Flugmodus

Zuverlässigkeit und Ablesbarkeit – nirgendwo sind diese Tugenden so wichtig wie bei Fliegeruhren. Um die Zeitanzeigen klar voneinander zu unterscheiden, wartet die auf 999 Modelle limitierte BR 03-92 BI-Compass von Bell & Ross mit raffinierter Technik auf.

Bell & Ross: BR 03-92 BI-Compass
Bell & Ross: BR 03-92 BI-Compass

Wie die Vorbilder aus dem Cockpit zeigt das über zwei Ebenen angelegte Zifferblatt die Stunden in der Mitte und die Minuten im äußeren Bereich an. Die Sekunden liegen auf einer Abstufung dazwischen. Um die Unterscheidung auch grafisch deutlich hervorzuheben, werden die Stunden durch die mittlere konzentrische Scheibe mittels eines grünen Dreiecks angezeigt, während Sekunde und Minute von cremeweißen Zeigern indiziert werden. Dieses Farbschema entspricht dem der US-Navy. Die Typographie orientiert sich ebenfalls an der Praxis, sie gleicht analogen Cockpit-Zählern.  Auch die Machart des quadratischen Gehäuses steht ganz im Dienst der Ablesbarkeit: Das entspiegelte Finish verhindert Reflexionen. Als Antrieb dient das automatische Großserienkaliber Eta 2892. Der Preis der 42 Millimeter großen Keramikuhr liegt bei 3.500 Euro.  [8407] sz

Produkt: Download Fliegeruhren-Test: Bell & Ross, IWC und Zenith
Download Fliegeruhren-Test: Bell & Ross, IWC und Zenith
Das UHREN-MAGAZIN schickt Fliegeruhren von Bell & Ross, IWC und Zenith in den Vergleichstest.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren