Produkt: Download Vergleichstest Taucheruhren: Breitling, IWC und Omega
Download Vergleichstest Taucheruhren: Breitling, IWC und Omega
Breitling, IWC, Omega – wer geht als Testsieger unter den Taucheruhren hervor? Das UHREN-MAGAZIN zeigt es.

Breitling: Superocean 48 | Baselworld 2019

Große Taucheruhr von Breitling

Breitling erneuert seine Taucheruhrenlinie Superocean. Das erstmals 1957 vorgestellte Modell kommt nun in einer Vielzahl von Größen und Farben. Mit der Superocean 48 zeigt Breitling, früher Vorreiter bei großen Uhren, auch wieder ein XXL-Modell.

Breitling Superocean 48
Breitling Superocean 48

Das DLC-beschichtete Titangehäuse verfügt über eine Keramiklünette, ein Weicheiseninnengehäuse um Magnetfelder abzuhalten und ist 300 Meter wasserdicht, Auf der linken Gehäuseseite schützt eine Sicherungssperre die Drehlünette zusätzlich vor unbeabsichtigtem Verstellen. Die Dehnungswölbungen im Kautschukarmband sorgen dafür, dass die Uhr unter Wasser nicht vom Arm rutscht, wenn der Druck den Taucheranzug komprimiert. Als Antrieb fungiert das chronometergenaue Kaliber 17, das auf einem Kaliber Eta 2824 basiert. jk

Anzeige

[8464]

Produkt: Chronos Digital 3/2013
Chronos Digital 3/2013
Rolex Sky-Dweller - Der Jahreskalender mit zweiter Zeitzone erweist sich als (fast) perfekter Reisebegleiter. Rolex-Bestseller - Chronos zeigt die begehrtesten Rolex-Uhren und ihre wichtigsten Konkurrenten.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Nicht übel das Teil, nur schade dass sie da wieder nur das 2824 verbauen und dann dafür wieder ein kleines Vermögen verlangen! Dabei hat Breitling mit dem Automatikwerk von Tudor eine super Alternative zur Verfügung! Schade!!!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren