1 Minute

Von Surrealismus bis Schwerelosigkeit – 9 Neuvorstellungen, die uns staunen lassen

Ob extrem robust, besonders auffällig oder elegant und zurückhaltend – diese Woche wurden ziemlich abwechslungsreiche Uhren vorgestellt.
Exaequo - Melting Watch
©

Exaequo

Eine Gemeinsamkeit verbindet diese neuen Uhren jedoch: Jeder Zeitmesser ist auf seine Weise einen zweiten Blick wert.

#1 Swatch Olympic Games Paris 2024 Edition

Swatch – Olympic Games Paris 2024 Edition

Swatch – Olympic Games Paris 2024 Edition

© Swatch

Mit drei neuen farbenfrohen Modellen stellt Swatch eine stilvolle Hommage an den Sport vor. Die neuen Uhren sind den Actionsportarten der Olympischen Sommerspiele in Paris gewidmet und repräsentieren, wie auch die Disziplinen selbst, Kreativität, Leistung und Leidenschaft. Die „Blue Heelflip“-Version zollt dem Skateboarden Tribut und besitzt einen Durchmesser von 42 Millimetern. Kräftiges Blau, rosa Stunden- und Minutenanzeigen sowie ein goldener Sekundenzeiger machen den 130 Euro teuren Quarz-Chronographen zu einem echten Hingucker. „Green Backside Wave“ ist der Name des den Surfsport vertretenden Modells. Das matt-dunkelgrüne Gehäuse des Zeitmessers bildet einen tollen Kontrast zur rosa Unterseite des Armbandes. Mit 41 Millimetern passt die 90 Euro teure, 41 Millimeter große und auffallend flache Uhr sogar unter den Neoprenanzug. Volleyball-Fans dürfen sich über die „Purple Rollshot“ freuen. Mit dem Symbol der Sportart auf der Schlaufe sowie satten Lila- und Rosatönen sticht die Neuvorstellung aus der Masse heraus. Für 75 Euro ist die 34 Millimeter kleine Uhr erhältlich.

#2 Ebel – Sport Classic Limited Edition 33 mm

Ebel – Sport Classic Limited Edition 33 mm

Ebel – Sport Classic Limited Edition 33 mm

© Ebel

Eleganz in Aktion kann bei der Neuvorstellung von Ebel bestaunt werden. Die den exklusiven partnerschaftlichen Beziehungen der Marke mit dem Tennissport gewidmete „Sport Classic Limited Edition 33 Millimeter“ kombiniert Design und Funktionalität. Ein leuchtend galvanisches Zifferblatt in dunklem Zyanblau mit Tennisnetzmuster zieht, nicht zuletzt auch durch die acht applizierten Diamanten, die Blicke auf sich. Eingebettet in ein 33 Millimeter großes, markentypisch hexagonales und mit fünf Schrauben verziertes Edelstahlgehäuse ist zudem ein ETA-Quarzwerk. Das aufwendig gearbeitete Band in Wellen-Optik komplettiert den bis 50 Meter wasserdichten Zeitmesser. Die auf 50 Stück limitierte, feminine Edition kostet 2.500 Euro.

#3 Ralf Tech – CNES Space Millenium

Ralf Tech – CNES Space Millenium

Ralf Tech – CNES Space Millenium

© Ralf Tech

Robustheit, Leichtigkeit und Präzision spielen nicht nur auf der Erde eine entscheidende Rolle – dieser Meinung war auch die französische Raumfahrtagentur CNES. Wohl genau deshalb beauftragte sie die eher durch ihre Taucheruhren bekannte Marke Ralf Tech, die für die Fertigung solcher Zeitmesser bekannt ist. Um neben ausgezeichneter Widerstandsfähigkeit auch Leichtigkeit zu garantieren, wurde das 47,5 Millimeter große Titan-Gehäuse neu konstruiert und mit Aussparungen versehen. Mit einem Gewicht von nur 95 Gramm ist die Einsatzuhr dennoch bis 1000 Meter wasserdicht und durch ein 5,9 Millimeter dickes Saphirglas auch hervorragend gegen Stöße gesichert. Hinter dem aus gewebtem Verbundmaterial gearbeiteten, einfach abzulesenden Zifferblatt verbirgt sich das exklusive elektrische Hybridkaliber RTE001 mit einer servicefreien Laufzeit von beachtlichen 12 Jahren. Komplettiert wird der auf 100 Stück limitierte und 4.500 Euro teure taktisch anmutende Begleiter durch eine ISO-zertifizierte Keramiklünette, drei verschiedene Bänder sowie die Datumskomplikation.

#4 Bovet – Récital 12

Bovet – Récital 12

Bovet – Récital 12

© Bovet

Metallbänder erfreuen sich großer Beliebtheit und sind beinahe bei jeder Uhrenmanufaktur im Produktportfolio zu finden. Über 200 Jahre lang war das bei Bovet jedoch nicht der Fall, doch mit der neuen „Récital 12“ ändert sich das nun. Nach über 2 Jahren Entwicklungszeit wird von der Manufaktur, die vor allem für elegant-aufregende Zeitmesser im Dresswatch-Stil bekannt ist, ein Modell für den täglichen Gebrauch vorgestellt. Das neue ergonomische, 40 Millimeter große Gehäuse aus Titan beherbergt dabei ein ebenfalls neu geschaffenes Handaufzugkaliber mit umgekehrter Grundplatte. Trotz verringerter Dicke leistet es satte 7 Tage Gangreserve und ist zudem teilweise skelettiert. Mithilfe des verkleinerten dezentralen Guilloche-Zifferblatts, das in Blau, Türkis und Grün erhältlich ist, kann auf drei Uhr die Zeit abgelesen werden. Das besagte, völlig neu konzipierte, korrosionsbeständige und hypoallergene Titan-Band ist sowohl satiniert als auch poliert und zudem mit einer 3-Millimeter-Schnellverstellung ausgestattet. Der Preis dieses hochexklusiven Begleiters beläuft sich auf 29.800 Schweizer Franken ohne Steuern.

#5 Ochs und Junior – Luna Sole

Ochs und Junior – Luna Sole

Ochs und Junior – Luna Sole

© Ochs und Junior

Wer zurückhaltende, erst auf den zweiten Blick erkennbare Komplexität in Form eines eleganten Zeitmessers sucht, der ist mit der Neuvorstellung von Ochs und Junior bestens aufgehoben. Die „Luna Sole“ zeigt neben Zeit und Datum nämlich auch Sonne und Mondphase mithilfe von nur sechs Modulteilen an. Durch zwei im Zentrum des Zifferblatts montierte, überlappende Scheiben kann die Lunation abgelesen werden. Ein dünnes, 40 Millimeter großes Gehäuse aus Titan präsentiert die schlanke Bauweise, die sich zudem in einem Gewicht von nur 40 Gramm äußert. Hinter dem sandgestrahlten, in Anthrazit oder weißem Rhodium erhältlichen Zifferblatt verbirgt sich als Basiskaliber das ETA 2892-A2, das bis 100 Meter Tiefe vor Wasser geschützt ist und 42 Stunden Gangreserve liefert. Komplettiert durch ein Ecopell-Lederband in Olifant ist die aufregende Uhr für 6.000 CHF erhältlich.

#6 Kross Studio - House of Dragon

Kross X Studio – House of the Dragon Edition

Kross X Studio – House of the Dragon Edition

© Kross X Studio

Eine aufregende Mischung aus Fantasy und Haute Horlogerie gibt es nun dank der Kollaboration zwischen Kross X Studio und Warner Bros zu bestaunen. Inspiriert von den beeindruckenden Drachen der Erfolgsserie „House of the Dragon“ erscheint ein Uhren-Sammlerset bestehend aus zahlreichen Modellen für die Fabelwesen. Die Zeitmesser, die mit zentralem Floating-Tourbillon ausgestattet sind, bieten Einblicke nicht nur in das mystische Reich von Westeros, sondern auch in die technisch-mechanische Wunderwelt des Kalibers KS 7`005. Das Zentral-Tourbillon wird per Handaufzug zum Leben erweckt und bringt ein peripheres System mit Planetengetriebe in Gang, das um die Feinmechanik kreist und das Ablesen der Zeit ermöglicht. Eingebettet in das 45 Millimeter große, die Schuppen eines Drachen imitierende Gehäuse aus wahlweise Titan oder Pinkgold ist zudem ein Zifferblatt aus Damaszenerstahl. Ausgeliefert in einem Drachenei ist dieses jeweils einzigartige Sammlerstück ab einem Preis von 108.000 CHF erhältlich.

#7 Mido – Rainflower

Mido – Rainflower

Mido – Rainflower

© Mido

Elegante und dennoch alltagstaugliche Weiblichkeit verkörpert die Neuvorstellung von Mido. Die von dem Art Science Museum in Singapur inspirierte Uhr steht für eine harmonische Ästhetik. Ein mit 11 Diamanten besetztes Perlmutt-Zifferblatt im Lotusblüten-Design erzeugt besondere Lichtspiele. Skelettierte Zeiger und das diskret auf sechs Uhr platzierte Datum sogen zusätzlich für einen stilvollen Auftritt. Eingebettet in ein 34 Millimeter großes Edelstahlgehäuse mit polierten und sandgestrahlten Flanken findet sich das Automatikwerk Kaliber 80, das dank seiner gravierten Schwungmasse satte 80 Stunden Gangreserve liefert und durch einen Sichtboden bewundert werden kann. Komplettiert wird der 1.260 Euro teure Zeitmesser durch ein Edelstahlband im Reiskorn-Stil, das hohen Tragekomfort verspricht.

#8 G-Shock – G-Squad GBD-300

G-Shock – G-Squad GBD-300

G-Shock – G-Squad GBD-300

© G-Shock

Fitness-Tracker gibt es viele, doch G-Shock ist es nun mit ihrer Neuvorstellung gelungen, ein relativ schlankes Design mit enormer Robustheit zu kombinieren. Die „G-Squad GBD-300“ ist als Multitalent für den täglichen Gebrauch gedacht und besitzt neben markentypischen Funktionen wie Stoppuhr und Timer auch sportspezifische Features wie einen Distanzmesser. Ein neu gestaltetes, geschwungenes, nur 60 Gramm schweres Gehäuse minimiert den Kontakt zur Hand und erhöht so neben dem Tragekomfort auch die Stoßfestigkeit der Uhr. Der sportlich-lässige, 48,9 Millimeter große und bis 200 Meter wasserdichte solarbetriebene Zeitmesser ist in Schwarz und Weiß erhältlich. Für 149 Euro ist er in Kombination mit der G-Shock-Move-App der ideale Trainingspartner.

#9 Exaequo – Melting Watch

Exaequo – Melting Watch

Exaequo – Melting Watch

© Exaequo

Melting Watch, die schmelzende Uhr, so nennt Exaequo seine Neuvorstellung. Mit dem höchst ungewöhnlichen, fließend erscheinenden Gehäuse, das etwa 47 Millimeter lang und maximal 28 Millimeter breit ist, bricht die Marke mit den Regeln der klassischen Uhrmacherkunst. Unter dem Plexiglas des surrealistischen Zeitmessers ist ein gleichsam aufregend geformtes Zifferblatt zu finden, das neben Blau und Schwarz auch in den Farben Weiß, Gold sowie Grün erhältlich ist. Die Edelstahluhr ist zudem auf Wunsch goldfarben PVD-beschichtet und bis 30 Meter spritzwassergeschützt. Antrieb liefert das Ronda-751-Quarzwerk, dessen Batterie unkompliziert durch Lösen der vier Gehäusebodenschrauben gewechselt werden kann. Ein glattes beziehungsweise mit Croco-Print versehenes Lederband komplettiert den 450 bis 480 Euro teuren Begleiter, der dem Handgelenk einen ganz besonderen Charakter verleiht.

Top Thema: G-Shock - MRG-B2100B-1ADR

Eine Hommage an die Schönheit japanischen Kunsthandwerks.

Sinn U1 C Hai - Der Hai unter den Taucheruhren

Exklusive Edition in Zusammenarbeit mit Chronos x WatchTime Germany

Das könnte Sie auch interessieren

Watches and Wonders 2024: Highlights, Programm und neue Uhren
Vom 9. bis zum 15. April dreht sich in Genf alles um die neuen Uhren des Jahres.
3 Minuten
Hands-on: Mido Multifort TV Big Date S01E1
Achtung Spoiler: Die limitierte Uhr Multifort TV Big Date S01E1 von Mido besticht durch ihr detailreich verziertes Zifferblatt.
3 Minuten
7 bemerkenswerte Neuvorstellungen der Woche
Carl F. Bucherer, Lederer & Co: Von innovativer Mechanik bis zu futuristischen Designs – diese Neuheiten haben uns diese Woche begeistert.
6 Minuten