1 Minute

Omega Seamaster Aqua Terra Black Dial: Der Klassiker mit schwarzem Zifferblatt

Mit der neuen Version der Seamaster Aqua Terra mit schwarz lackiertem Zifferblatt stellt Omega seine Fans vor die Wahl: 34, 38 oder 41 Millimeter?
Omega Seamaster Aqua Terra Black Dial 3 Modelle
©

Omega

Nachdem in der Seamaster-Kollektion lange Planet Ocean und Diver 300M im Fokus standen, stärkt Omega jetzt wieder die klassische Aqua Terra.

Als jüngste Neuheit präsentiert die Bieler Marke ihren Klassiker mit Stahlgehäuse, Stahlband und schwarz lackiertem Zifferblatt. Als archetypische Aqua-Terra-Modelle verbinden sie Sportlichkeit und Eleganz mit technisch starken Features.

Omega Seamaster Aqua Terra Black Dial 41 mm Soldat

Omega Seamaster Aqua Terra Black Dial 41 mm

© Omega

3 unterschiedliche Größen

Als Fan hat man die Qual der Wahl: 41, 38 und 34 Millimeter Durchmesser stehen zur Verfügung. Die beiden größeren unterscheiden sich äußerlich kaum: Ein symmetrisches Gehäuse, keilförmige Indexe, das trapezförmige Datumsfenster und Pfeilspitzen auf Minuten- und Sekundenzeiger gehören ebenso zum Outfit wie das aufgesetzte Omega-Logo mit dem Schriftzug, bei dem alle fünf Buchstaben miteinander verbunden sind. Dabei wirkt die 38-mm-Version etwas kompakter und macht sich an jedem Handgelenk gut. Alle drei Uhren wirken etwas größer, als sie sind, weil die polierte Lünette relativ, aber nicht zu schmal gehalten ist.

Omega Seamaster Aqua Terra Black Dial 38 mm Halbseite

Omega: Seamaster Aqua Terra Black Dial 38 mm

© Omega

Die 34-mm-Uhr ist nicht nur ihres Durchmessers wegen eher für Damenhandgelenke konzipiert; sie ist auch leicht, aber wirklich nur leicht femininer designt. Dafür sorgen vor allem die Indexe, deren Form Omega als segelbootförmig beschreibt, sowie das runde Datumsfenster. Damit auf dem Zifferblatt alles gut proportioniert bleibt, hat Omega beim 34-mm-Modell auf die umlaufende Minuterie verzichtet. Das dreireihige Armband ist wie das Gehäuse abwechselnd matt und poliert, was einen hochwertigen Eindruck vermittelt. Abgerundet wird das Design durch die leicht konisch geformte geriffelte Krone: Sie ist gut zu greifen und lässt sich leicht bedienen.

Variante: Die Aqua Terra mit Weltzeitfunktion

Omega Seamaster Aqua Terra Black Dial 34 mm Zifferblatt

Omega: Seamaster Aqua Terra Black Dial 34 mm

© Omega

Wechsel im Innern

Während es beim Äußeren die kleinste Uhr ist, die von den beiden anderen abweicht, ist es beim Innenleben die größte. In der 41-mm-Variante tickt das Omega-Kaliber 8900, das dank zweier Federhäuser auf 60 Stunden Gangreserve kommt. In den beiden arbeitet anderen das Kaliber 8800, das 55 Stunden Gangreserve garantiert. Beide ziehen automatisch auf und sind vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) als Chronometer zertifiziert sowie bis 15.000 Gauß gegen störende Magnetfelder geschützt. Auf die bis 150 Meter wasserdichten Uhren gibt Omega eine fünfjährige Garantie. Die Seamaster Aqua Terra Black Dial mit 34 mm Durchmesser ist für 6.800 Euro erhältlich, für die beiden anderen muss man je 7.200 Euro ausgeben.

Noch mehr über Omega finden Sie hier.

In der Seamaster Aqua Terra Black Dial 38 mm tickt das Omega-Kaliber 8800.

In der Seamaster Aqua Terra Black Dial 38 mm tickt das Omega-Kaliber 8800.

© Omega
Die Schließe der Seamaster Aqua Terra Black Dial 41 mm

Die Schließe der Seamaster Aqua Terra Black Dial 41 mm

© Omega

Web Special: Certina - Die neuen Uhren

Seit über 130 Jahren widmet sich Certina der anspruchsvollen Schweizer Uhrmacherkunst.

Hotspot: Titoni CarbonTech - Sommerliche Leichtigkeit

Mit der Seascoper 600 CarbonTech hat die Schweizer Traditionsfirma Titoni vor einiger Zeit unter dem Beifall von Uhrenexperten ihre erste Carbon-Uhr lanciert. 

Das könnte Sie auch interessieren

MoonSwatch: Folgt die Snoopy Mission to the Moonphase in Schwarz?
Ein Teaser heizt erneut die Gerüchteküche an.
1 Minute
MoonSwatch: Snoopy-Edition jetzt auch in Schwarz erhältlich - Neue Mission to The Moonphase zum Neumond
Das New Moon-Modell zeigt eine schwarze Mondphasenscheibe mit einer ebenso schwarzen, jedoch semitransparenten Maske.
2 Minuten
MoonSwatch: Snoopy Edition kommt noch im März
Seit Monaten heizen Omega x Swatch die Gerüchteküche mit Teasern rund um eine Snoopy-Edition der MoonSwatch an – und bestätigen nun ein Release-Date noch im März.
3 Minuten
21. Mär 2024