A. Lange & Söhne: Die neue Zeitwerk 2022

Neue Zeitschaltung

A. Lange & Söhne stellt die zweite Generation ihrer mehrfach preisgekrönten mechanischen Digitaluhr Zeitwerk in Platin und Rotgold vor. Dank des weiterentwickelten Handaufzugskalibers L043.6 verfügt der außergewöhnliche Zeitmesser über eine auf 72 Stunden verdoppelte Gangautonomie. Hinter den Schaltvorgängen der Sprungziffern steht kraftvolle, präzise gesteuerte, siebenfach patentierte Mechanik.

A. Lange & Söhne: Die neue Zeitwerk 2022
A. Lange & Söhne: Die neue Zeitwerk 2022 (Bild: Lange Uhren GmbH)

Im Jahr 2009 überraschte die erste Zeitwerk mit einem bis dato nie da gewesenen Armbanduhrenkonzept mit großen Sprungziffern für Stunden und Minuten und einem Nachspannwerk als Antrieb und Taktgeber. Dabei ist der innovative Ansatz eng mit der Tradition des Hauses Lange verbunden, denn die Inspiration für die Zeitwerk kommt von alten Taschenuhren und der berühmten Fünf-Minuten-Uhr in der Dresdner Semperoper.

Anzeige

A. Lange & Söhne: Zeitwerk 2022 in Rotgold
A. Lange & Söhne: Zeitwerk 2022 in Rotgold (Bild: Lange Uhren GmbH)

Die Zeitwerk zeigt Stunden und Minuten über drei großzügig dimensionierte Sprungziffern mit einer Höhe von 2,9 Millimetern und einer Breite von 2,3 Millimetern an. Der zugrunde liegende Mechanismus schaltet die drei Ziffernscheiben, von denen eine die Stunden und die beiden anderen die Zehner- und Einerstellen der Minuten darstellen, im Bruchteil einer Sekunde weiter. Am spannendsten wird es, wenn zur vollen Stunde alle drei Zifferscheiben gleichzeitig um eine Position weiterspringen.

A. Lange & Söhne: Kaliber L043.6 in der neuen Zeitwerk 2022
A. Lange & Söhne: Kaliber L043.6 in der neuen Zeitwerk 2022 (Bild: Lange Uhren GmbH)

Die neue Zeitwerk geht mit dem höherentwickelten Kaliber L043.6 technisch einen Schritt weiter. Dank einer patentierten Federhauskonstruktion mit zwei Aufzugsfedern wurde die Gangautonomie von 36 auf 72 Stunden verdoppelt. Anders ausgedrückt heißt das, nach Vollaufzug steht der Zeitwerk nun ausreichend Energie für 4.320 Zeitsprünge zur Verfügung, konkret für 72 Sprünge mit allen drei Scheiben, 360 Sprünge mit nur zwei Scheiben sowie 3.888 Sprünge mit nur einer Scheibe. Eine weitere Neuerung gegenüber dem Vorgängermodell ist das einfachere Einstellen der Stunde. Über einen Drücker bei vier Uhr lässt sich die Anzeige nun zügig separat weiterschalten, was unter anderem dann besonders hilfreich ist, wenn man bei einer Reise die Zeitzone wechselt.

A. Lange & Söhne: Die neue Zeitwerk 2022 in Platin
A. Lange & Söhne: Die neue Zeitwerk 2022 in Platin (Bild: Lange Uhren GmbH)

Um die Scheiben des Sprungziffermechanismus zu schalten, benötigt das Uhrwerk viel mehr Energie als eine klassische Zeitanzeige. Zudem müssen sie kurzfristig beschleunigt und gleich wieder abgebremst werden. Am höchsten ist der Energiebedarf zur vollen Stunde, wenn alle drei Scheiben gleichzeitig schalten. Hinzu kommt, dass die Schaltungen immer exakt nach 60 Sekunden ausgelöst werden müssen. Die herausfordernde Aufgabe löst das patentierte Nachspannwerk. Es sorgt zudem dafür, dass das Uhrwerk stets mit konstanter Kraft angetrieben wird.

A. Lange & Söhne: Nachspannwerk im Kaliber L043.6 der neuen Zeitwerk 2022
A. Lange & Söhne: Nachspannwerk im Kaliber L043.6 der neuen Zeitwerk 2022 (Bild: Lange Uhren GmbH)

Zifferblattseitig wurde die sogenannte Zeitbrücke aus Neusilber leicht überarbeitet, um der kleinen Sekunde bei sechs Uhr mehr Raum zu geben. In der Skala der ihr gegenüber liegenden Gangreserveanzeige, die ebenfalls der Rundung der Zeitbrücke folgt, sind die letzten zwölf Stunden rot markiert, um deutlich darauf hinzuweisen, dass sich der Spannungszustand der Zugfeder dem Ende zuneigt.
Die neue Zeitwerk mit einem Gehäusedurchmesser von 41,9 Millimetern und einer Höhe von 12,2 Millimetern ist in Rotgold mit schwarzem Zifferblatt und einer Zeitbrücke aus naturbelassenem Neusilber und in Platin mit einem Rhodié-Zifferblatt aus massivem Silber und einer schwarz rhodinierten Zeitbrücke erhältlich. Die Modelle werden an Alligatorlederbändern getragen. Preise auf Anfrage. MaRi

Produkt: Download Einzeltest:  A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Präzision trifft auf Eleganz: die Saxonia Mondphase von A. Lange & Söhne trägt das Lange-Großdatum prominent bei zwölf Uhr und bei der Sechs eine kleine Sekunde mit Mondphasenanzeige. Das UHREN-MAGAZINS testet das jüngste Mitglied der Saxonia-Familie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren