Alexander Shorokhoff: Avantgarde Plus Minus

Alexander Shorokhoff: Avantgarde Plus Minus
Alexander Shorokhoff: Avantgarde Plus Minus

Auch Männer mögen Farbe. Doch das neue Modell Avantgarde Plus Minus aus dem Hause Alexander Shorokhoff ist nicht einfach nur bunt – es nutzt eine ganz eigene Formensprache und platziert die kolorierten Akzente sehr gezielt. Denn im Grunde sind nur die Figuren bei der Zwei, der Drei und bei acht Uhr in dezenten Farben gehalten, das Schachbrettmuster bei neun Uhr trägt dagegen Perlmutt. Die Plus Minus trägt die für die Avantgarde-Kollektion charakteristisch überdimensionierte Zahl 60 als einzige Ziffer, neben dem Datum bei sechs Uhr, auf dem Zifferblatt. Eine quadratische Minuterie sowie Punkte, Quadrate und Sterne am Rehaut erleichtern das Ablesen der Zeit. Das Automatikwerk ETA 2824 gibt dabei den Takt an. Es sitzt in einem 43,5 Millimeter großen Edelstahlgehäuse. 1.250 Euro kostet der Blickfang fürs eigene Handgelenk. mg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren