Audemars Piguet: Neues Zifferblatt für Royal Oak Offshore Tourbillon Chronograph | SIHH 2018

Futuristische Neuheit zum 25. Geburtstag der Royal Oak Offshore

Melanie Feist
von Melanie Feist
am 3. Januar 2018

Nachdem Audemars Piguet anlässlich des 25. Geburtstags ihrer Royal Oak Offshore eine originalgetreue Neuauflage des Premieren-Modells von 1993 vorstellte, darf auch eine futuristische Variante der Luxusuhr nicht fehlen. Denn damals wie heute strebt Audemars Piguet an, mit Konventionen zu brechen, ohne sich dabei zu stark vom Grund-Design ihrer Modelle zu entfernen.

Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Tourbillon Chronograph, Referenz 26421ST.OO.A002CA.01 in Edelstahl
Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Tourbillon Chronograph, Referenz 26421ST.OO.A002CA.01 in Edelstahl

So entstanden zwei neue Varianten des Royal Oak Offshore Tourbillon Chronographen mit einem futuristisch anmutenden, skelettierten Zifferblatt: Die Referenz 26421ST.OO.A002CA.01 kommt im Edelstahlgehäuse, die Referenz 26421OR.OO.A002CA.01 bringt Audemars Piguet in Roségold auf den Markt. Beide Versionen sind jeweils auf 50 Exemplare limitiert. Hinter den skelettierten Brücken arbeitet das hauseigene Handaufzugskaliber 2947, das auf dem Kaliber 2912 basiert.

Letzteres kam bereits in einer Sonderserie des Royal Oak Offshore Tourbillon Chronographen im Jahr 2014 zum Einsatz. Beide Uhrwerke zeigen die identische Anordnung des Tourbillons bei neun Uhr, des Stoppminutenzählers bei drei Uhr und der Federhäuser bei zwölf und sechs Uhr.

Audemars Piguet: 2014er-Version des Royal Oak Offshore Tourbillon Chronographen Referenz 26387IO.OO.D002CA.01
Audemars Piguet: 2014er-Version des Royal Oak Offshore Tourbillon Chronographen Referenz 26387IO.OO.D002CA.01

Die Handaufzugsuhr mit Tourbillon und Stoppfunktion läuft sieben Tage ohne erneuten Energienachschub – eine Anzeige zur verbleibenden Gangreserve sucht der Träger jedoch vergebens. Mit ihren Maßen von 45 Millimetern im Durchmesser und 16,1 Millimetern in der Höhe bestätigt der Royal Oak Offshore Tourbillon Chronograph, dass er weiterhin seines ursprünglichen Spitznamens “The Beast” aus den 1990er-Jahren würdig ist. Wieviel die neuen Referenzen jeweils kosten, gibt Audemars Piguet allerdings erst auf dem Genfer Uhresalon SIHH bekannt, der 2018 vom 15. bis 19. Januar stattfindet. mf

[3566]

Corum: Admiral's Cup AC-One 45 Double Tourbillon

Die Linie »Admiral’s Cup« von Corum ist für ihre sportlichen und zugleich anzugtauglichen ­Modelle bekannt. ­Nun erhält die ­Familie mit dem Admiral's Cup AC-One 45 Double Tourbillon Zuwachs. In dem Modell tickt das neue Kaliber CO 1008, das von Hand aufgezogen wird und ein rückspringendes Zeigerdatum und gleich zwei Tourbillons … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32565 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']