Produkt: Download Chronos: Omega Seamaster Diver 300m im Test
Download Chronos: Omega Seamaster Diver 300m im Test
Die Chronos-Redaktion testet die brandneue Omega Seamaster Diver 300m aus Keramik und Titan.

Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender Extraflach Automatik

Weltweit flachster ewiger Kalender mit Automatikuhrwerk geht in Serie

2018 lancierte Audemars Piguet mit der Royal Oak RD#2 die weltweit flachste Automatikuhr mit ewigem Kalender – damals handelte es sich jedoch um eine Konzeptuhr. Jetzt kommt das Modell als Royal Oak Ewiger Kalender Extraflach Automatik in Serie und ist ab sofort erhältlich.

Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender Extraflach Automatik
Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender Extraflach Automatik

Den Weltrekord verdankt die Automatikuhr seinem 6,30 Millimeter hohen Gehäuse. Beim Prototypen fertigte die Schweizer Manufaktur es aus Platin, beim Serienmodell aus Titan. Lünette und die Bindeglieder des Titanarmbands mit Faltschließe bestehen weiterhin aus dem Edelmetall.

Anzeige

Wasserdicht ist das Gehäuse des weltweit flachsten, automatischen ewigen Kalenders bis 20 Bar. Der Glasboden gibt den Blick auf das Uhrwerk in seinem Innern frei. Das extraflache Manufakturkaliber 5133 misst nur 2,89 Millimeter in der Höhe. Es tickt mit 19.800 Halbschwingungen pro Stunde und hat eine Gangreserve von 40 Stunden.

Rückseite der Audemars Piguet Royal Oak Ewiger Kalender Extraflach Automatik
Rückseite der Audemars Piguet Royal Oak Ewiger Kalender Extraflach Automatik

Neben Monat, Datum und Wochentag bringt das Werk eine Mondphase auf das blaue Zifferblatt. Dieses ist jedoch nicht mit dem Royal-Oak-typischen “Tapisserie”-Muster versehen, sondern satiniert. Den Preis der Audemars Piguet Royal Oak Ewiger Kalender Extraflach Automatik gibt es auf Anfrage. ne

Wir haben den Prototypen des flachsten ewigen Kalenders mit Automatikwerk live gesehen:

[9415]

Produkt: Download: Breitling Premier B01 Chronograph 42 im Test
Download: Breitling Premier B01 Chronograph 42 im Test
Die neue Premier-Kollektion hebt sich von den professionellen Flieger- und Taucheruhren ab, ohne die Markencodes zu verletzten. Das UHREN-MAGAZIN hat den neuen Chronographen 42 getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren