Produkt: Download Fliegeruhren-Test: Bell & Ross, IWC und Zenith
Download Fliegeruhren-Test: Bell & Ross, IWC und Zenith
Das UHREN-MAGAZIN schickt Fliegeruhren von Bell & Ross, IWC und Zenith in den Vergleichstest.

Aviator: Bristol

Fliegeruhr von Aviator: die Bristol
Fliegeruhr von Aviator: die Bristol

Die aus Russland stammende Uhrenmarke Aviator versorgt Menschen in extremen Berufen wie Soldaten, Rettungskräfte und Piloten mit Zeitmessern, doch auch Uhrenliebhabern und Hobbyfliegern ist die Marke ein Begriff. Seit 2010 werden Aviator-Uhren im Kanton Jura, der Heimat des Schweizer Uhrmacherhandwerks, entwickelt und gefertigt. In der Kleinstadt Porrentruy befindet sich die Produktionsstätte, die alle Fertigungsschritte von Forschung und Entwicklung über Modifizierung des Uhrwerks bis hin zur Montage und Qualitätsprüfung vereint. Klassisches Fliegeruhrendesign war die Gestaltungsgrundlage des Uhrenmodells Bristol. Große Ziffern, viel Leuchtmasse und ein großer Gehäusedurchmesser von 45 Millimetern verbinden sich zu einem nutzwertorientierten Flugbegleiter. Die Uhrzeit inklusive kleiner Sekunde sowie das Datum werden vom Eta-Automatikkaliber 2895 angetrieben. Die Bristol ist sowohl mit schwarzem als auch mit silberfarbenem Zifferblatt erhältlich und kostet erschwingliche 859 Euro.

Produkt: Download: IWC Pilot’s Watch Automatic Spitfire im Test
Download: IWC Pilot’s Watch Automatic Spitfire im Test
In der Pilot’s Watch Automatic Spitfire von IWC kommt zum ersten Mal ein neues Uhrwerk der Kaliberfamilie 32000 zum Einsatz. Das UHREN-MAGAZIN durfte die Uhr als Erste testen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren