Baume & Mercier: Clifton Club Shelby Cobra

2 neue Sport-Chronographen erinnern an den Shelby Daytona

Baume & Mercier legt nach: Mit zwei neuen Sport-Chronographen gibt die Linie Clifton Club Shelby Cobra Gas. Das Design des Zifferblatts bestimmen blau-weiße Kontraste und rote Akzente – es ist vom Shelby Cobra Daytona Coupé inspiriert.

Rennwagen Shelby Cobra Daytona Coupé
Der Rennwagen Shelby Cobra Daytona Coupé

Der Rennwagen heimste, als Ferrari-Konkurrent, konzipiert 1964 und 1965 einige Siege in der GT-Klasse ein. Um Wettkampf und Geschwindigkeit geht es auch bei den beiden neuen Sport-Chronographen: Mit dem Automatikwerk Eta-Valjoux 7750 ausgestattet, verfügen sie über eine Stoppfunktion. Dank der Tachymeterskala auf dem Zifferblatt, kann diese auch zum Messen von Geschwindigkeiten verwendet werden.

Anzeige

Baume & Mercier: Clifton Club Shelby Cobra in Weiß
Baume & Mercier: Clifton Club Shelby Cobra in Weiß

Beide Chronographen kommen im 44-Millimeter-Stahlgehäuse. Das Band bekommt seine sportliche Optik von der Prägung des Kalbsleders, die an Karbonoberflächen erinnert. Weiße Nähte und das rote, gummierte Kalbslederfutter vervollständigen das Rennsport-Design.

Baume & Mercier: Clifton Club Shelby Cobra in Blau
Baume & Mercier: Clifton Club Shelby Cobra in Blau

Zur Baselworld 2017 wurde bereits eine Clifton Club Shelby Corba als Flyback-Chronograph für 7.450 Euro vorgestellt, dessen zweigeteiltes Zifferblatt die die blau-weißen Gegensätze auf die Spitze treibt. Er erscheint in einer Auflage 196 Exemplaren. Die beiden neuen Chronographen bieten anstatt der aufwendigeren Flyback-Funktion Tag-Datums-Anzeige, kosten 4.100 Euro und sind 1.964-mal zu haben. gb

[1071]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren