Breguet: Classique 7337

Die Classique 7337 ist eine Kalenderuhr, die ihren Namen bis ins Detail zelebriert und Monsieur Breguet bestimmt stolz gemacht hätte.

Breguet: Classique 7337

Anzeige

Im Sinne des alten Meisters, der stets die Ablesbarkeit in den Vordergrund rückte, ist das Zifferblatt mit kunstvollen Guillochemustern – Gerstenkorn und Clous de Paris – verziert, um die einzelnen Funktionen voneinander zu unterscheiden.

Über dem nach unten gerückten Hilfszifferblatt mit Stunde, Minute und integrierte kleiner Sekunde erhebt sich die Mondphasenanzeige mit kunsthandwerklich exquisitem Nachtgestirn vor dunkelblauem Himmel.

Breguet: Classique 7337

Die Wochentags- und Datumsindikationen, die durch zwei Fenster präsentiert werden, sind auf das Farbschema – Silber und Breguet-blau, abgestimmt. Das Weißgoldgehäuse mit einem Durchmesser von 39 und einer Höhe von 9,95 Millimetern birgt mit dem automatischen Kaliber 502 eines der flachsten Uhrwerke der Manufaktur. Es wurde jedoch so konstruiert, dass es trotz der Dimension eine hohe Leistung erbringt. Eine Reverenz an die Moderne ist unter anderem die innovative Siliziumspiralfeder. Es versteht sich von selbst, dass alle Komponenten kunsthandwerklich auf höchstem Niveau finissiert werden, was der Blick durch den Saphirglasboden bestätigt. Die Classique 7337 kostet 45.400 Euro. Sie ist auch in Rotgold zum selben Preis erhältlich. sz

Breguet: Classique 7337

Produkt: Download: Die Große Lange 1 Mondphase Lumen im Chronos-Test
Download: Die Große Lange 1 Mondphase Lumen im Chronos-Test
Die Große Lange 1 Mondphase Lumen leuchtet und erlaubt tiefe Einblicke in die Mechanik. Ihr semitransparentes Zifferblatt macht sie zur urbansten Uhr der Luxusmarke aus Glashütte. Wie sie sich im Test bewährt, erfahren Sie im Download.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren