Breguet: Unterwasser-Wecker

Breguets Neuzugang zur Marine-Kollektion klingelt im Zweifelsfall auch unter Wasser
Tauchen und rechtzeitig wieder aufsteigen – die Marine Royale von Breguet sorgt für den Weckeffekt

Das Auftauchen verschlafen? Das soll die Marine Royale von Breguet verhindern. Die Weckeruhr, deren Wasserdichtigkeit von bis zu 30 Bar einen Tauchgang aushalten sollte, hat bei acht Uhr ihren Drücker für das Einschalten des Läutwerks und für die Einstellung des Alarms eine Krone bei der Vier. Eine kleine Note in Weiß auf blauem Hintergrund in einem Fenster unterhalb der Zwölf zeigt, ob der Wecker gestellt ist oder nicht. Das 45 Millimeter große Gehäuse, das mit farblich abgestimmtem Roségoldzifferblatt ausgestattet ist, umhüllt das Kaliber 519 R, welches mit 28 800 Halbschwingungen durchschnittlich schnell oszilliert und dabei 45 Stunden Gangreserve aufrecht erhält, falls der Rotor einmal nicht für den Neuaufzug sorgt. Er zieht gleichzeitig beide Federhäuser auf, die aber getrennt voneinander ablaufen – der Wecker für sich, das Uhrwerk für sich. Die Uhr gibt es auch in Weißgold. Dann besitzt sie ein schwarz rhodiniertes Zifferblatt. Man trägt beide Versionen mit einem profilierten Kautschukband. 33 500 Euro kostet der Alarm Rotgold, für 34 200 Euro ist die Variante in Weißgold erhältlich. dd

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren