Breitling: Fly me to the moon

 Redaktion
von Redaktion
am 27. September 2009
24 Stunden benötigt der Stundenzeiger, bis er das Zifferblatt der Cosmonaute durchlaufen hat
24 Stunden benötigt der Stundenzeiger, bis er das Zifferblatt der Cosmonaute durchlaufen hat

Die Cosmonaute von Breitling wurde für das Weltall gemacht, das keinen Unterschied zwischen Tag und Nacht kennt. Am 24. Mai 1962 bestand sie auf der Aurora 7 den Praxistest am Handgelenk von Scott Carpenter. Auf ihr zeigen 24 statt der üblichen 12 Stunden an, ob es früher Morgen oder Abend ist, ob die Stunde Mittag oder Mitternacht geschlagen hat. Das weltraumerprobte Modell wurde anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Uhrenmarke neu aufgelegt. Im Edelstahlgehäuse des zertifizierten Chronometers sitzt ein Automatikwerk mit Breitling Kaliber 22 und Flybackfunktion. In der limitierten Serie von 1.000 Stück machen die sportlichen Zeitmesser mit 24-Stunden-Zifferblatt und Air-Racer-Armband mit Lochmuster für 5.250 Euro auch auf dem Boden eine gute Figur. jr

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32806 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']