Bremont: S500 Bamford Special Edition

Britisch-britische Uhren-Koop

Die sportliche S500 Bamford Special Edition entstand aus einer Kooperation der Uhrenmarke Bremont aus Henley-on-Thames westlich von London mit dem Londoner Uhrentuner Bamford Watch Department. Hervostechendes Merkmal ist das “California Dial” mit teils römischen, teils arabischen Zahlen, das als Sandwich-Zifferblatt mit blauer Leuchtmasse ausgeführt wurde.

Bremont: S500 Bamford Special Edition
Bremont: S500 Bamford Special Edition

Das umgebende Taucheruhrengehäuse besteht aus DLC-beschichtetem Edelstahl, misst 43 Millimeter und hält bis 500 Meter Wassertiefe dicht. Im Innern sorgt ein automatisches Sellita SW 200 mit Chronometerzertifikat für einen präzisen Gang zwischen -4 und +6 Sekunden.

Anzeige

Bremont modifiziert die Automatikbrücke des Basiskalibers und befestigt es gefedert im Gehäuse, um die Stoßfestigkeit zu erhöhen. Zur professionellen Ausstattung gehört ein Heliumventil für Sättigungstauchgänge. Die 250 Exemplare kosten je 4.480 Euro. ak

Produkt: Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Mit der Monaco Gulf hat TAG Heuer seiner Rennsportuhr eine hochattraktive Variante hinzugefügt. Die Chronos-Redaktion testet die Rennsportuhr im Retro-Look.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren