Bruno Söhnle: Stuttgart II

Stuttgart – das ist die gelebte Verbindung von Tradition und Innovation sowie für unser Unternehmen die perfekte Symbiose von schwäbischem Unternehmergeist und sächsischer Uhrmacherkunst. Die Unternehmerfamilie Bruno Söhnle entstammt dem schwäbischen Wurmberg, unweit von Stuttgart gelegen, und produziert seit dem Jahr 2000 im sächsischen Glashütte feine Armbanduhren. Herzstück der Stuttgart-Familie ist eine klassische, mechanische Dreizeigeruhr. Aber: Neben der traditionellen Technik der Stuttgart-Automatik weist die Familie auch modernste Quarz-Technologie auf, die sich in den klassischen Varianten Stuttgart Big und Small (42 oder 36 Millimeter Gehäusedurchmesser), einer Stuttgart GMT und der Stuttgart II widerspiegelt.

Bruno Söhnle: Stuttgart II

Dabei zeigt sich letztere mit einem charakteristischen Glashütter Gesicht – einem Großdatum auf der Ein-Uhr-Position und einer kleinen Sekunde bei der Sechs, deren Kreisbogen sich bis zur Zifferblattmitte hin zieht. Das spannungsreich aufgebaute Sandwich-Gehäuse trägt oben ein gewölbtes und entspiegeltes Saphirglas und ist bis zehn Bar druckfest. Die Uhren aus der Familie Stuttgart widerspiegeln, was für Stuttgart weltweit steht: Verwurzelt in der Tradition, aber der Innovation zugewandt. Der Name Stuttgart ist ein klares Bekenntnis zum Qualitätslabel »Made in Germany«, wobei die Richtlinien für das begehrte Signet »Glashütte/SA« noch weitaus anspruchsvoller sind. Daher sind Uhren von Bruno Söhnle wesentlich mehr als Made in Germany.

Alle Fakten zum Modell Stuttgart II im Überblick:

  • Hersteller: Bruno Söhnle GmbH
  • Modell: Stuttgart II
  • Referenznummer: 17-13179-247
  • Funktionen/Besonderheiten: Stunde, Minute, kleine Sekunde, Großdatum
  • Gehäuse: Edelstahl, gebürstet/poliert
  • Gehäusehöhe: 12,1 Millimeter
  • Gläser: Saphir, gewölbt, innen entspiegelt, K1 Glasboden
  • Wasserdichtheit: 100 Meter bzw. 10 Bar (DIN)
  • Band: Kalbsleder, grau
  • Schließe: Dornschließe
  • Modellvarianten: verschiedene Zifferblätter und Bänder
  • Uhrwerk: Ronda 7004, Quarzwerk in Bruno-Söhnle-Ausführung
  • Preis: 620 Euro

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.brunosoehnle.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren