Cartier: Flying Tourbillon Minute Repeater

Cartier: Flying Tourbillon Minute Repeater
Cartier: Flying Tourbillon Minute Repeater

Das Modell Flying Tourbillon Minute Repeater der Uhrenmarke Cartier kombiniert ein auf der Oberseite nicht gelagertes Tourbillon mit einem Repetitionsschlagwerk. Die Stunden, Viertelstunden und Minuten werden von zwei Hämmern bei sechs Uhr auf Tonfedern geschlagen, die sich übereinanderliegend einmal komplett um das Zifferblatt spannen.
Die gesamte Technik lässt sich dank großzügiger Zifferblattausschnitte von vorn bewundern. Wie man es von einer Schlagwerkuhr erwartet, klingen die Stundenschläge tiefer als die Minutenschläge, und die Viertelstunden werden durch Doppelschläge beider Hämmer hörbar gemacht.


Das komplexe Handaufzugskaliber 9402 MC, das als Zeichen seiner feinen Verarbeitung die Genfer Punze trägt, besteht aus 447 Einzelteilen, ist stolze 39,7 Millimeter groß und tickt dementsprechend in einem imposanten 45-Millimeter-Gehäuse aus Titan. Die Unruh oszilliert mit traditionellen 21600 Halbschwingungen pro Stunde, und das nach Vollaufzug rund 50 Stunden lang. Der Preis für die hochkomplizierte Uhr mit dem betont symmetrischen Zifferblatt wird erst auf dem Genfer Uhrensalon im Januar bekannt gegeben. Dort wird das Modell offiziell vorgestellt. ak

Das könnte Sie auch interessieren