Cartier: Rotonde Skeleton Mysterious Double Tourbillon | SIHH 2018

Auf 30 Exemplare limitierte und nummerierte Platinversion des myteriösen Doppel-Tourbillons

In dem Kaliber 9465 MC, das die im Schweizerischen La Chaux-de-Fonds angesiedelte Manufaktur Cartier im Jahr 2013 erstmals vorstellte, scheint das Tourbillon der Rotonde Skeleton Mysterious Double Tourbillon bei sechs Uhr ohne sichtbare Verbindung zum Werk förmlich zu schweben. Als Doppeltourbillon vollzieht es eine komplette Drehung um seine eigene Achse innerhalb von sechzig Sekunden, während sein Käfig den Innenkreis in etwa fünf Minuten umrundet.

Das Rotonde Skeleton Mysterious Double Tourbillon von Cartier wird jetzt in Platin angeboten.
Das Rotonde Skeleton Mysterious Double Tourbillon von Cartier wird jetzt in Platin angeboten.

In der neuen Ausführung unterstreichen die skelettierten Brücken in Form römischer Ziffern die Leichtigkeit dieser Konstruktion, deren Handaufzugwerk aus 286 Komponenten besteht. Es ist mit 21.600 Halbschwingungen getaktet und muss erst nach 52 Stunden wieder aufgezogen werden. Gewandet ist das Doppeltourbillon in ein 45 Millimeter im Durchmesser großes Gehäuse aus Platin. Seine Bauhöhe beträgt 12,40 Millimeter, dem Wasser hält es bis zu einem Druck von drei Bar stand. Die Krone ziert das Cartier-typische Saphircabochon. Auf die gebläuten Zeiger ist das marineblaue Alligatorlederband  mit seiner Faltschließe aus Weißgold abgestimmt. Die Rotonde Skeleton Mysterious Double Tourbillon kostet circa 215.000 Euro. tw

Anzeige

[3159]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren