Casio: G-Shock 5000 feiert 35. Geburtstag | Baselworld 2018

Jubiläumsmodelle in Edelstahl

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 4. Mai 2018

1983 brachte Casio die DW-5000C auf den Markt. Es war die erste G-Shock überhaupt und ihr Design ist heute legendär. Laut Hersteller wurden bis August 2017 100 Millionen G-Shock Armbanduhren weltweit ausgeliefert. Das 35-jährige Jubiläum nimmt Casio nun zum Anlass drei besondere Modelle vorzustellen, wovon zwei nur in begrenzten Stückzahlen zur Verfügung stehen.

Casio: G-Shock GMW-B5000D-1
Casio: G-Shock GMW-B5000D-1

Optisch sieht die Jubiläumsuhr bis auf wenige Details genauso aus wie das Original. In der Ausstattung hat Casio die neue G-Shock aber ein wenig verändert. Zum ersten Mal kommt eine Uhr aus der 5000-Serie komplett in Edelstahl. Die GMW-B5000 misst 49,3 auf 43,2 Millimeter und ist bis 200 Meter wasserdicht. Die Energieversorgung erfolgt über Casios Solartechnologie, genannt Tough Solar. Das heißt, eine Solarzelle auf dem Zifferblatt speichert das Sonnenlicht und füllt auch einen Akku in der Uhr auf, so dass sie auch im Dunkeln weiterarbeiten kann. Diese sogenannte Dunkelgangreserve reicht bis zu 22 Monate. Ein Batteriewechsel ist nicht nötig. Namensgebend für die G-Shock ist ein besonders robustes und stoßfestes Gehäuse. Dieses hat Casio für die GMW-B5000er-Modelle optimiert. Ein Resineinsatz zwischen Gehäuse und Lünette sorgt für zusätzliche Schockresistenz.

Die limitierte Casio G-Shock GMW-B5000TFC-1 wird mit einer Tasche der Marke Porter ausgeliefert.
Die limitierte Casio G-Shock GMW-B5000TFC-1 wird mit einer Tasche der Marke Porter ausgeliefert.

Darüber hinaus kann sich die neue G-Shock via Bluetooth mit einem Smartphone verbinden. Datum, Wochentag und die aktuelle Zeit in der jeweiligen Zeitzone werden automatisch aktualisiert. Die G-Shock erhält die Zeitinformationen zwar über Funk, sollte das Signal aber einmal zu schwach sein, dient die Verbindung zum Smartphone als Back-up. Ein Alarm lässt sich mithilfe einer zusätzlichen App unkompliziert einstellen. Darüber hinaus kann man mit der G-Shock auch das verlegte Smartphone wieder finden.

Das Edelstahlgehäuse der Casio G-Shock GMW-B5000TFG-9 trägt eine goldfarbene DLC-Beschichtung.
Das Edelstahlgehäuse der Casio G-Shock GMW-B5000TFG-9 trägt eine goldfarbene DLC-Beschichtung.

Die GMW-B5000D-1 kommt ganz in Edelstahl und kostet 499 Euro. Für Deutschland und Österreich werden aber voraussichtlich nur 200 Exemplare im Handel erhältlich sein. Bei der GMW-B5000TFG-9 erhält das Stahlgehäuse eine DLC-Beschichtung in Gold, was die Uhr um 100 Euro teurer macht. Die GMW-B000TFC-1 ist ein auf 500 Exemplare begrenztes Sondermodell, das in Zusammenarbeit mit der Marke Porter by Yoshida entstanden ist. Porter ist für seine Taschen aus besonders robusten Materialien bekannt. Die limitierte G-Shock erhält eine graue DLC-Beschichtung und wird in einer Porter-Tasche ausgeliefert. Sie kostet 1.200 Euro. mg

[4788]

Seiko: Neuauflage der ersten Grand Seiko | Baselworld 2017

Mit den Referenzen SBGW251 (Platin), 252 (Gelbgold) und 253 (Edelstahl) legt die japanische Manufaktur Seiko die erste Grand Seiko aus dem Jahr 1960 weitgehend originalgetreu wieder auf. Unterschiede zum historischen Vorgänger sind der leicht vergrößerte Durchmesser von 38 Millimeter und das moderne Manufakturkaliber 9S64 mit drei Tagen … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33804 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']