Casio: G-Shock Gravitymaster GPW-2000 | Baselworld 2017

Präzise Zeitangabe an jedem Ort

Martina Richter
von Martina Richter
am 23. April 2017

Mit der GPW-2000 präsentiert Casio eine markante Ergänzung ihrer Pilotenuhren-Serie G-Shock Gravitymaster. Die Uhr ist mit dem neuen Connected Engine Drei-Wege-Modul von Casio ausgestattet, das immer und überall auf der Welt präzise Zeitangaben liefert. Das Modul besteht aus dem weltweit ersten Drei-Wege-Zeitsynchronisierungssystem, mit dem Funkwellen- und GPS-Satellitendaten zur Zeitkalibrierung empfangen werden. Durch Kopplung mit dem Smartphone ist ebenfalls eine Verbindung mit Zeitservern im Internet möglich, wodurch sich die internen Daten der Uhr zu Zeitzonen und Sommerzeit automatisch aktualisieren.

Casio: G-Shock Gravitymaster GPW-2000
Casio: G-Shock Gravitymaster GPW-2000

Das Design und die Leistung der GPW-2000 spiegeln das Pilotenuhren-Konzept von G-Shock wider. Ein dreidimensionaler Index ermöglicht eine möglichst schnelle Ablesbarkeit der abgerufenen Standortdaten. Der Breitengrad wird in der Neun-Uhr-Position und der Längengrad im kleinen Fenster bei sechs Uhr angezeigt. Die Uhr verfügt zudem über eine nützliche Flugprotokollfunktion, mit der durch Knopfdruck auf der Uhr Standort- und Uhrzeitdaten zur animierten Anzeige in einer Smartphone-App aufgezeichnet werden können. So lassen sich außerdem gesammelte Flugdaten exportieren.

Dank Triple-G Resist Technology widersteht das 66,0 mal 57,2 mal 18,2 Millimeter große Gehäuse der Gravitymaster extremen Stößen, Zentrifugalkräften und Vibrationen und ist bis 20 Bar druckfest. An ihm ist ein Armband montiert, das komplett ohne Schrauben konstruiert und über eine Kombination aus Resin und Karbon-Elementen fixiert ist. Die G-Shock Gravitymaster GPW-2000 kostet 799 Euro. MaRi

Hublot: Big Bang Unico Red Magic | Baselworld 2018

Jean-Claude Biver, Uhrenchef des Luxusgüterkonzerns LVMH, erklärte während der Baselworld 2018, dass er zwei Dinge im Uhrenbau erreichen wollte: die Herstellung von kratzfestem Gold und von Keramik in leuchtenden Farben. Ersteres gelang der Entwicklungsabteilung von Hublot bereits im Jahr 2011 mit der eigenen Goldlegierung "Magic Gold", die aus … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33804 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']