Davosa: Vanguard Automatic

Fein gestreifter Zeitmesser

Melanie Feist
von Melanie Feist
am 12. Juni 2013

Bereits 2012 präsentierte die Uhrenmarke Davosa die klassische Anzuguhr Gentleman Automatic. In diesem Jahr greift das Unternehmen den Begriff “Dress Watch” wieder auf und lanciert die Vanguard Automatic mit guillochiertem Zifferblatt in Anlehnung an einen Nadelstreifenanzug. Mit einer geringen Höhe von neun Millimetern und einem Gehäusedurchmesser von 40 Millimetern soll der Zeitmesser besonderen Tragekomfort bieten und problemlos unter jede Hemdmanschette gleiten.

Davosa: Vanguard Automatic schwarz
Vanguard Automatic schwarz

Davosa: Vanguard Automatic weiß
Vanguard Automatic weiß

Statt der üblichen Ziffern und Stabindizes verwendet Davosa nun rechteckige Stundenmarkierungen. Die Zeiger sind passend zum schwarzen oder weißen Zifferblatt mit gleichfarbiger Superluminova-Leuchtmasse beschichtet. Im Inneren der Uhr arbeitet das Automatikwerk ETA 2892-2. Ab Ende Juni erhältlich, wird die Uhr inklusive drei Lederbändern und Wechselwerkzeug zu einem Preis von 798 Euro geliefert. mf

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche