Die 3 spannendsten Uhrentechniken der Baselworld 2017

Warum Omega, Porsche Design & Schwarz Etienne überzeugen

Melanie Feist
von Melanie Feist
am 3. Mai 2017

Auf der Eröffnungspressekonferenz der Baselworld 2017 wurde die derzeitige Situation auf dem Uhrenmarkt als Wachstumsunterbrechnung bezeichnet. „Ich würde das nicht ganz so krass formulieren.” sagt Martina Richter, stellvertretende Chefredakteurin des UHREN-MAGAZINS. Sie sieht bei vielen Uhrenmarken durchaus eine Entwicklung, insbesondere die konsequente Modellpflege soll dem Uhrenkäufer entgegen kommen. Als Verantwortliche für die Uhrentests im UHREN-MAGAZIN, interessieren sie jedoch besonders die technischen Highlights der Uhrenmesse. Mit welchen Modellen und Techniken Omega, Porsche Design und Schwarz Etienne die Uhrenexpertin überzeugen konnten, erfahren Sie im nachfolgenden Video.

[ID 764]

Omega: Speedmaster 38 mm | Baselworld 2017

Omega ergänzt die Speedmaster-Kollektion, die weltweit zu den bekanntesten Chronographen-Linien gehört, um neue 38-Millimeter-Modelle. Sage und schreibe 14 neue Ausführungen der Speedmaster 38 mm für Damen und Herren kommen auf den Markt. Das traditionelle Erscheinungsbild der Serie bleibt auch bei ihnen unangetastet, doch den neuen Exemplaren … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33074 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']