Produkt: Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Seikos Taucheruhr SBGA229 verbindet traditionelle Mechanik mit der Ganggenauigkeit von Elektronik. Schaffen die Japaner den Spagat und was taugt die Tauchruhr? Unser Test klärt auf.

Die 6 druckfestesten Uhren der Welt

Diese Armbanduhren tauchen tiefer als alle anderen

Keiner taucht tiefer: Wenn Menschen an ihre Grenzen stoßen, haben diese Ausnahmezeitmesser noch mehrere Tausend Meter Reserve!

Tieftaucher #1: Pita Oceana Titanium

Die spanische Uhrenmarke Pita erreicht eine extreme Wasserdichtheit von 5.000 Metern auf ganz speziellem Wege: Das mechanische Werk der Oceana Titanium ist vom Aufzugsmechanismus abgekapselt und dank fehlender Krone hermetisch verschlossen. Aufgezogen und gestellt wird der Zeitmesser über Magnete im Uhrwerk und im drehbaren Gehäuseboden. Von den 18 Millimetern Gesamthöhe entfallen 8,2 Millimeter auf das Saphirglas.

Anzeige

Pita: Oceana 5000
Pita: Oceana Titanium

Gehäuse: DLC-beschichtetes Titan, 41 mm | Uhrwerk: ­modifiziertes Eta 2678, Automatik | Preis: 5.400 Euro

Tieftaucher #2: Sinn Spezialuhren UX

Flüssige Entspiegelung: Die mit Öl gefüllte Sinn UX ist aus jedem Winkel ablesbar (rechts zum Vergleich ohne Ölfüllung)
Flüssige Entspiegelung: Die mit Öl gefüllte Sinn UX ist aus jedem Winkel ablesbar (rechts zum Vergleich ohne Ölfüllung)

Dank Ölfüllung hält die UX von Sinn Spezialuhren bis 5.000 Meter dicht und lässt sich zudem aus jedem Winkel einwandfrei ablesen. Das Gehäuse würde sogar jede auf der Erde mögliche Tiefe unbeschadet erreichen, aber irgendwann wird die Schutzkapsel des Quarzes so stark zusammengepresst, dass dieser nicht mehr schwingen kann. Deshalb gibt Sinn bescheiden eine Tiefe von 5.000 Metern an, die eine großzügige Sicherheitsreserve beinhaltet.

Gehäuse: U-Boot-Stahl, gehärtete Lünette, 44 mm | Uhrwerk: Eta 955.652, ­Quarz | Preis: 2.190 Euro

Tieftaucher #3: Rolex Deepsea Challenge

Stolze 28,5 Millimeter hoch ist die Rolex Deepsea Challenge, die 2012 mit Regisseur James Cameron in den Marianengraben tauchte. Dank 14,3 Millimeter dicken Saphirgläsern und verstärkten Titanböden überstanden die drei Exemplare, die außen am Tauchboot befestigt waren, den Ausflug in 10.908 Meter Tiefe unbeschadet. Getestet war die Uhr sogar auf 12.000 Meter.

Rolex Deepsea Challenge
Rolex: Deepsea Challenge

Gehäuse: Edelstahl und Titan, 51,4 mm | Uhrwerk: Manufakturkaliber 3135, Automatik, Chronometer | unverkäufliche Spezialuhr

Tieftaucher #4: Vintage VDB P1070 12000m Mariana Trench

2015 hat Vintage VDB aus Erfurt gewissermaßen mit Rolex gleichgezogen: Die bullige P1070 hielt ebenfalls einem Prüfdruck von 1.200 Bar stand. Der Nachfolger von 2020 (Foto) heißt P1070 12000m Mariana Trench und bietet dank einer Gehäusehöhe von 27 Millimetern und einem 12 Millimeter dicken Saphirglas dieselbe Wasserdichtheit. Im Innern tickt das gleiche Rolex-Werk, das schon 1953 in einer Spezial-Rolex auf dem Grund des Marianengrabens war.

Vintage VDB: P1070 1200m Mariana Trench
Vintage VDB: P1070 12000m Mariana Trench

Gehäuse: Titan, 48 mm | Uhrwerk: historisches Rolex-Kaliber 1000, Handaufzug | Preis: ca. 12.000 Euro

Tieftaucher #5: Omega Seamaster Planet Ocean Ultra Deep Professional

Niemand tauchte je tiefer als Victor Vescovo mit dieser Omega: Am 28. April 2019 erreichte der Meeresforscher und ehemalige Marineoffizier im Marianengraben eine Tiefe von 10.925 Metern. Am Greifarm des Tauchboots waren zwei Exemplare der Seamaster Planet Ocean Ultra Deep Professional befestigt.

Konzeptuhr Omega Seamaster Planet Ocean Ultra Deep Professional
Omega: Seamaster Planet Ocean Ultra Deep Professional

Gehäuse: Titan, 52 mm | Uhrwerk: Manufakturkaliber 8912, Automatik, Chronometer | unverkäufliche Spezialuhr

Tieftaucher #6: H2O Watch Kalmar 2 OceanicTime 10 Miles

Die druckfesteste Uhr der Welt ist die Kalmar 2 OceanicTime 10 Miles von H20 Watch aus Sottrum bei Bremen. Der Name verrät die vom norddeutschen Hersteller angestrebte Wasserdichtheit von zehn Meilen beziehungsweise 16.093 Metern. Diese Tiefe, die auf der Erde nicht erreichbar ist, stellt bereits jeden bisherigen Rekord in den Schatten; beim offiziellen Labortest, den eine spezialisierte deutsche Forschungseinrichtung durchführte, implodierte die 22,85 Millimeter dicke Taucheruhr sogar erst bei einer theoretischen Wassertiefe von 25.300 Metern. Der Rekordhalter ist frei im Handel erhältlich und überraschend erschwinglich.

H2O Watch: Kalmar 2 OceanicTime 10 Miles
H2O Watch: Kalmar 2 OceanicTime 10 Miles

Gehäuse: Titan, DLC-beschichtete Lünette, 44 mm | Uhrwerk: Eta 2892, Automatik | Preis: 1.963,50 Euro

[10380]

 

Union Glashütte: Noramis Chronograph
Union Glashütte: Die neuen Uhren 2021
Die hohen Ansprüche, mit denen die Menschen hinter der Marke Union Glashütte/SA. ihre Zeitmesser fertigen, sind unübersehbar. Anzeige Von purer Eleganz über dynamische Sportlichkeit, von klassischem Retro-Charakter bis zu femininen Dekors bietet die Kollektion unterschiedlichste Zeitmesser für jeden Stil und Anlass, die von ihrer guten Herkunft zeugen. Jedes einzelne Modell wird mit viel Sorgfalt von...

Produkt: Download: Vergleichstest Oris Aquis Date vs. Sinn U50
Download: Vergleichstest Oris Aquis Date vs. Sinn U50
Oris und Sinn bringen kleinere Versionnen ihrer beliebten Taucheruhrenmodelle heraus. Was können die neuen kleiner Versionen?

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Schlecht recherchiert. Wie sieht’s mit der H20 Kalmar 2 Oceantime 10 Miles aus? Zertifiziert und getestet bis 25.300m. Frei verkäuflich und lieferbar.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Genereller Unsinn. In der Regel sind diese Uhren, weg. der Bauhöhe, am Arm nicht tragbar. Außerdem sind die Preise massiv übertrieben.
    Es gibt jedoch die Delma Blue Shark mit 400ATM. Diese ist jederzeit für ca. 1000€ zu bekommen und Tragbar.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Hallo,
    Nette Aufstellung, aber leider fehlt die Uhr “H2O KALMAR 2 OCEANICTIME 10 MILE”, die wohl am tiefsten “abtauchen” kann – über 16.000m!
    Lg Markus

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Da fehlt eine Taucheruhr von SINN Spezialuhren, Frankfurt

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Es fehlt vor allem die einzige im Alltag tragbare Uhr, die bis 12.000 m Tiefe (oder zumindest entsprechendem Druck) getestet wird: die Sinn UX mit gerade mal 13,3 mm Höhe.
    Diese braucht kein dickes Gehäuse, weil sie “weich” konstruiert ist und innen auch Flüssigkeit hat. Nebenbei bleibt sie so auch unter Wasser prima ablesbar.
    Einziger Haken: Das ganze funktioniert nur mit einem Quarzwerk…

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren