Produkt: Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Die Hublot Big Bang Meca-10 scheint geradewegs aus der Zukunft zu kommen. Bietet die Manufakturuhr auch technisch zukunftsweisendes? Chronos testet die Meca-10.

Doxa: Sub 200 T.Graph | Baselworld 2019

Schweizer Taucheruhr im Goldgehäuse

Zum 50. Geburtstag der Sub 200 T.Graph verpackt die Schweizer Marke Doxa ihren Taucherchronographen zum ersten Mal in ein Goldgehäuse. Getragen wird der Luxustaucher entweder an einem orangefarbenen Silikonband (43.900 Euro) oder an einem Armband aus Roségold (69.800 Euro), das mit dem Gehäuse besser harmoniert.

Doxa: Sub 200 T.Graph
Doxa: Sub 200 T.Graph

Insgesamt baut Doxa die goldene Sub 200 T.Graph nur 13-mal; die jeweilige Nummer steht unten rechts auf dem Zifferblatt. Der massive Goldboden trägt die Gravur eines Segelbootes. Im Innern des 43 Millimeter großen, bis 200 Meter wasserdichten Gehäuses tickt das historische Handaufzugskaliber Valjoux 7734, das die Sub 200 T.Graph bereits im Jahr 1969 antrieb. ak

Anzeige

Die Bodengravur der Doxa Sub 200 T.Graph zeigt ein Segelboot
Die Bodengravur der Doxa Sub 200 T.Graph zeigt ein Segelboot

[8434]

Produkt: Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Download: Hublot Big Bang Meca-10 im Test
Die Hublot Big Bang Meca-10 scheint geradewegs aus der Zukunft zu kommen. Bietet die Manufakturuhr auch technisch zukunftsweisendes? Chronos testet die Meca-10.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren