Eberhard & Co.: Chrono 4 130 Edition Limitée

Chronograph als Jubiläumsmodell mit sichtbarer Mechanik

Die 1887 in La Chaux-de-Fonds gegründete Marke Eberhard & Co. feiert ihr 130-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass bringt das Unternehmen, das heute in Biel sitzt und von italienischen Besitzern geführt wird, ein bemerkenswertes Jubiläumsmodell heraus.

Eberhard & Co. Chrono 4 130 Edition limitée

Der auf 130 Exemplare begrenzte Chrono 4 130 Edition Limitée erlaubt einen Blick auf sein technisches Innenleben. Und das ist reichlich kompliziert: Der 2000 eingeführte Chrono 4 war der erste und ist bis heute der einzige Chronograph, bei dem die Zähler für die gestoppten Stunden und Minuten in einer Linie mit einer 24-Stunden-Anzeige und der kleinen Sekunde angeordnet sind. Um die einprägsame Optik zu erreichen, hat Eberhard das Basiskaliber Eta 2894, das bereits ein Modulchronograph ist, um ein zusätzliches Modul ergänzt. Die Übertragungsräder, die das Nebeneinander der Anzeigen beim Eberhard-Kaliber EB.251 ermöglichen, kann man jetzt erstmals von außen sehen: Dafür sorgt eine 0,3 Millimeter dünne Saphirglasbrücke, die sich unter dem Deckglas befindet.

Anzeige

Eberhard & Co. Chrono 4 130 Edition Limitée-Boden
Eberhard & Co. Chrono 4 130 Edition Limitée-Boden

Durch den Saphirglasboden sieht man die große, kreisförmige Schwungmasse des Automatikwerks mit der Jubiläumsziffer 130. Die 42 Millimeter große Edelstahluhr ist bis 50 Meter wasserdicht, hat Armband in Karbon-Optik und kostet 9.500 Euro. buc
[1087]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren