Ferdinand Berthoud: Chronomètre Ferdinand Berthoud FB 1.3

Komplizierte Manufakturuhr mit Tourbillon und konstanter Kraft

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 12. Oktober 2017

Die Marke Ferdinand Berthoud – benannt nach einem Schweizer Uhrmacher, Feinmechaniker, Erfinder und Schriftsteller des 18. Jahrhunderts – wurde 2013 von Chopard-Präsident Karl-Friedrich Scheufele gegründet. Nun stellt die junge Komplikationsschmiede das Modell Chronomètre Ferdinand Berthoud FB 1.3 vor.

Ferdinand Berthoud: Chronomètre Ferdinand Berthoud FB1.3
Ferdinand Berthoud: Chronomètre Ferdinand Berthoud FB 1.3

Die Neuinterpretation bisheriger Goldmodelle präsentiert sich in Platin, wobei die komplexe Werktechnik dieselbe bleibt: In dem 44 Millimeter großen Gehäuse vereint die Uhr zwei besonders schwierige Komplikationen – ein Tourbillon und einen Konstantkraft-Mechanismus über Kette und Schnecke. Beide sorgen für einen chronometergenauen Gang, den die Schweizer Chronometerprüfstelle offiziell bescheinigt.

Kette und Schnecke: Die Kraft aus dem Federhaus (rechts) wird dank der verschieden langen Umgänge der Schnecke (links) besonders gleichmäßig ans Räderwerk übertragen
Kette und Schnecke: Die Kraft aus dem Federhaus (rechts) wird dank der verschieden langen Umgänge der Schnecke (links) besonders gleichmäßig ans Räderwerk übertragen

Der Kette-Schnecke-Antrieb sorgt dafür, dass die Kraft des Federhauses über die gesamte Gangdauer besonders gleichmäßig an das Räderwerk abgegeben wird. Darüber hinaus überträgt ein zum Patent angemeldeter Mechanismus die verbleibende Gangreserve von maximal 53 Stunden besonders genau auf das Hilfszifferblatt bei neun Uhr. Als weitere Besonderheit sitzt der Sekundenzeiger nicht direkt auf dem Tourbillon, sondern auf dem Sekundenrad, was eine zentrale Sekundenanzeige ermöglicht. Das selbst entwickelte Handaufzugskaliber FB-T.FC baut mit 7,96 Millimetern angesichts der vielen Komplikationen relativ flach. Die Chronomètre Ferdinand Berthoud FB 1.3 wird 50-mal zum Preis von 257.000 Euro angeboten.  ak

So sieht die Chronomètre Ferdinand Berthoud FB 1.3 am Handgelenk aus
Livebild: So sieht die Chronomètre Ferdinand Berthoud FB 1.3 am Handgelenk aus

[2578]

Wie Audemars Piguet die lauteste Minutenrepetition der Welt entwickelt

Audemars Piguet stellte auf dem diesjährigen Genfer Uhrensalon mit der Royal Oak Concept Supersonnerie eine Rekorduhr vor: Sie ist die derzeit lauteste Minutenrepetition der Welt. Wer sich mit dieser Technik auskennt, weiß, dass der Klang einer Minutenrepetition am Handgelenk in der Regel eher dezent zu hören ist. Audemars Piguet stellte sich … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32205 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']