Fortis: Tickender Copilot

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 7. April 2009

Wenn in einem Flugzeugcockpit einmal die Elektronik ausfällt, kann es hilfreich sein, wenn der Pilot die Fortis B-47 Calculator am Arm hat. Denn sie vereint verschiedene Navigationshilfen, mit denen sich zumindest ein kurzer Blindflug bis zum nächsten Notlandeplatz überstehen lässt.

Praktisch für die schnelle Flugberechnung: Fortis Calculator
Praktisch für die schnelle Flugberechnung: Fortis Calculator

 Die Zeitanzeige wird von einem Zusatzzeiger und einer korrespondierenden 24-Stunden-Skala ergänzt. Die Drehlünette lässt sich entweder für einen Countdown oder zur Anzeige einer dritten Zonenzeit nutzen – je nachdem, welche der beiden Skalen man verwendet. Zudem dient ein klassischer Rechenschieber, der über eine zweite Krone bedient wird, zur Umrechnung von Meilen in Kilometer. Auf dem Gehäuseboden erleichtert außerdem eine Temperaturskala die Umrechnung von Grad Fahrenheit in Grad Celsius. Diese Funktionsvielfalt ist in einem Gehäuse untergebracht, das das markentypische Maß von 42 Millimetern um satte fünf Millimeter übersteigt. Somit hat das Zwei-Zeitzonen-Kaliber Eta 2893-2 ausreichend Platz, seiner tickenden Arbeit nachzugehen. Mechanische Navigation kostet bei Fortis 1850 Euro. ak

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche