Produkt: Download: Vergleichstest elegante Uhren von Frédérique Constant, Longines und Montblanc
Download: Vergleichstest elegante Uhren von Frédérique Constant, Longines und Montblanc
Frédérique Constant Classic Manufacture, Longines Master Collection, Montblanc Star Classique Date Automatic: Welche der drei eleganten Uhren entscheidet den Test für sich?

Frederique Constant: Slimline Monolithic Manufacture

Neuartiger Schnellschwinger

Dank klassischem Design und gängiger Gehäusegröße von 40 Millimetern sieht die Slimline Monolithic Manufacture auf den ersten Blick wie eine typische Frederique Constant aus. Schaut man aber genauer hin, so offenbart sich im Zifferblattausschnitt bei sechs Uhr ein untypisches Bauteil. Es handelt sich um einen neuartigen Oszillator, der das klassische Schwingsystem mechanischer Uhren ersetzt. Er besteht aus einer runden, 9,8 Millimeter durchmessenden und nur 0,3 Millimeter hohen Siliziumscheibe mit zwei Armen, die als Anker das separate Siliziumankerrad weiterbewegen. Das Ganze geschieht mit der zehnfachen Geschwindigkeit herkömmlicher Uhrwerke: 40 Hertz beträgt die Frequenz, die den Sekundenzeiger der Uhr 80-mal pro Sekunde voranschreiten und ihn somit scheinbar gleichmäßig fließen lässt. Gehalten wird die Konstruktion auf der Zifferblattseite von einer individuell geformten Metallbrücke.

Frederique Constant: Slimline Monolithic Manufacture in Edelstahl beziehungsweise Roségold
Frederique Constant: Slimline Monolithic Manufacture in Edelstahl beziehungsweise Roségold

Eine hohe Frequenz zieht ganz allgemein eine hohe Präzision nach sich, doch die Vorteile der neuen Hemmung sind noch vielfältiger: Monokristallines Silizium ist amagnetisch sowie unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen, und die neue Hemmung wiegt nur ein Viertel im Vergleich zu herkömmlichen Konstruktionen. Der Oszillator vermeidet Reibung und damit Kraftverlust, was dem neuen Automatikkaliber FC-810 trotz der sportlichen Schwingungszahl eine hohe Gangreserve von 80 Stunden verschafft. Zu guter Letzt erhöht Silizium die Langlebigkeit und Verlässlichkeit einer Uhr, da das Material nicht geschmiert werden muss und somit nicht unter dem sonst zwangsläufig auftretenden Ölverlust leidet. Reguliert wird das neue System durch die individuelle Positionierung zweier metallischer Gewichte, die eine Justierung im Hundertstelsekundenbereich ermöglichen.

Anzeige

Der Siliziumoszillator des Manufakturkalibers FC-810
Der Siliziumoszillator des Manufakturkalibers FC-810 (Bild: ERIC ROSSIER)

Die Slimline Monolithic Manufacture wird je 810-mal mit Edelstahlgehäuse und blauem oder silberfarbenem Zifferblatt gebaut (4.495 Euro) und darüber hinaus 81-mal mit massiver Roségoldschale (14.995 Euro). ak

Produkt: Download Einzeltest: Montblanc Heritage Perpetual Calender
Download Einzeltest: Montblanc Heritage Perpetual Calender
Ausführlicher Einzeltest des Montblanc Heritage Perpetual Calender.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren