Getestet: Panerai Radiomir 1940 3 Days Automatic Titanio

Die Panerai Radiomir 1940 ist ein Klassiker und vereint gleichzeitig viel Neues. Erstmals erscheint sie als 3 Days Automatic Titanio mit einem Gehäuse aus Titan. 

Laden Sie hier den Test der Radiomir 1940 für 2,90 Euro herunter und erfahren Sie, ob sie sich im Alltag und unter Laborbedingungen bewährt!

Panerai: Radiomir 1940 3 Days Automatic Titanio
Panerai: Radiomir 1940 3 Days Automatic Titanio

Das Titangehäuse umschließt das Automatikkaliber P.4000, das eines der jüngsten Panerai-Manufakturwerke ist und über den eher selten zu findenden Mikrorotor-Antrieb verfügt. Dieses Werk erlaubt der Uhr ihren vergleichsweise dezenten Auftritt, weil es gerade einmal 3,95 Millimeter hoch ist und eine Gehäusehöhe von rund zwölf Millimetern ermöglicht. Damit unterstreicht das in eigener Manufaktur in Neuchâtel entwickelte Kaliber den Charakter eines Zeitmessers, der sich in Form und Funktion auf das Nötigste konzentriert.
 


 
Mit Stunden-, Minuten- und Sekundenanzeige ist die Titan-Radiomir zwar auf das Wesentlichste reduziert, verfügt aber dennoch über hohe Funktionalität. Diese äußert sich dank bekanntem Sandwich-Zifferblatt zum Beispiel in bester Ablesbarkeit bei Tag und Nacht, in drei Tagen Gangautonomie oder zehn Bar Druckfestigkeit. Der Test zeigt, dass eine Panerai auch im flachen Gewand eine ziemlich gute Figur machen kann.

Lesen Sie direkt weiter – hier geht es zum Download des Tests für 2,90 Euro!

Inhalt des Testartikels:

  • großformatige Detailbilder
  • Datenblatt: Spezifikationen von Uhr und Werk
  • Gangprotokoll: Zeitwaagentest und Tragetest
  • Bewertung Uhr: Verarbeitung, Gestaltung, Ablesbarkeit, Trage- und Bedienkomfort
  • Bewertung Werk: Konstruktion, Verarbeitung, Finissage, Ganggenauigkeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • klares Punktesystem für die Bewertung
  • Testurteil: Vor- und Nachteile gelistet

Jetzt für 2,90 Euro herunterladen und erfahren, ob sich die Titan-Uhr Panerai Radiomir 1940 bewährt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren