Greubel Forsey: Double Balancier – SIHH 2016

Die bereits bekannte doppelte Unruh Double Balancier von Greubel Forsey präsentiert sich erstmals mit konstantem Differenzial und eröffnet damit der Chronometrie neue Möglichkeiten: Die beiden um jeweils 30 Grad geneigten Balanciers optimieren die Leistung in stabilen Lagen, während das feste sphärische Differenzial für eine gleichmäßige Amplitude sorgt. Bei der gleichnamigen Uhr offenbart ein großer Zifferblattausschnitt die komplexe Mechanik mit dreidimensionalem Effekt.

Greubel Forsey: Double Balancier in Weißgold
Greubel Forsey: Double Balancier in Weißgold

In dieser Sphäre wird auch die kleine Sekunde angezeigt, während sich Stunden- und Minutenzeiger ganz klassisch auf höchster Ebene aus dem Zentrum heraus drehen. Auf dem “Zifferblattrest”, der sich von zehn bis knapp vier Uhr erstreckt, kommt auch noch die Gangreserve zur Anzeige, die sich aus zwei Federhäusern im Handaufzugkaliber GF04 auf 72 Stunden beläuft. Die Auflage ist limitiert auf 33 Exemplare, jeweils in einem 43 Millimeter großen Weißgoldgehäuse; der Preis pro Uhr beträgt 355.000 Schweizer Franken (ohne Mwst.). MaRi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren