H. Moser & Cie.: Swiss Alp Watch – SIHH 2016

H. Moser & Cie. reagiert auf ganz eigene Weise auf die Apple Watch: Die Schweizer Marke baut ein Modell, dessen Gehäuse an die Smart Watch des amerikanischen Elektronikkonzerns erinnert. Mit einem Augenzwinkern geben die Schweizer bekannt, die Uhr verfüge über keine Apps und zeige nur die Zeit.

H. Moser & Cie.: Swiss Alp Watch
H. Moser & Cie.: Swiss Alp Watch

Die Swiss Alp Watch ist mit ihrem 38 mal 44 Millimetern großen Weißgoldgehäuse größer als die Smartwatch und verfügt über ein feinverziertes Manufakturkaliber HMC 324 mit Handaufzug. Moser erreichte damit ein Medienecho, das die Marke vielen Menschen bekannter machte. 50 Stück zum Preis von 24.900 Franken werden gebaut. Von den Anwälten von Apple hat Moser übrigens noch nichts gehört. jk

Produkt: Download Einzeltest:  A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Präzision trifft auf Eleganz: die Saxonia Mondphase von A. Lange & Söhne trägt das Lange-Großdatum prominent bei zwölf Uhr und bei der Sechs eine kleine Sekunde mit Mondphasenanzeige. Das UHREN-MAGAZINS testet das jüngste Mitglied der Saxonia-Familie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren