Hamilton: Hommage an die 70er

Jens Koch
von Jens Koch
am 14. März 2011
Mit historischem Vorbild: die Pan Europ von Hamilton
Mit historischem Vorbild: die Pan Europ von Hamilton

Mit dem Uhrenmodell Pan Europ lässt Hamilton einen wichtigen Automatikchronographen aus der eigenen Markenhistorie aufleben. 1971 hatte Hamilton das Vorbild präsentiert. Es war der erste Hamilton-Chronograph mit dem 1969 vorgestellten Kaliber 11, dem ersten automatischen Chronographenwerk überhaupt. Das damals als „Hamilton Büren“ firmierende Unternehmen hatte das Werk zusammen mit Dubois Dépraz Heuer-Leonidas und Breitling entwickelt. Das neue Modell kommt dem historischen mit ovalem Gehäuse, blauem Zifferblatt mit hellen Totalisatoren und der Tachymeterskala ziemlich nahe. Im Innern tickt das Kaliber H31, eine von der ETA exklusiv für Hamilton modifizierte Variante des Eta-Valjoux 7750. Die Uhr ist auf 1971 Exemplare limitiert und kostet 1.300 Euro. jk

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32677 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']