Produkt: UHREN-MAGAZIN 4/2018
UHREN-MAGAZIN 4/2018
Schwerpunkt Quarzuhren +++ Omega Railmaster +++ Große Marktübersicht: 75 GMT-Uhren +++ Der Polaris Chronograph im Test: Jaeger-LeCoultre +++ 5 Fakten über IWC

Hermès: Cape Cod

Zweizeigeruhr für Damen

Hermès ist gemeinhin für hochwertige Lederwaren bekannt. Seit den 1970er-Jahren führt das französische Familienunternehmen aber auch eine Uhrenkollektion. Hierzu gehört die 1991 entstandene Cape Cod. Der Designer Henri d’Origny sollte eine quadratische Uhr entwerfen. Das Ergebnis wurde ein Quadrat in einem Rechteck, aus dem die abgerundeten Bandanstöße hervorgehen.

Die Cape Cod von Hermès für Damen mit blauem Lederband
Die Cape Cod von Hermès für Damen mit blauem Lederband

In der klassischen Variante trägt das quadratische Zifferblatt der Cape Cod arabische Ziffern. Moderner wirkt die Version mit dem halbierten Chaîne d’ancre-Motiv. Zwei Zeiger geben dank eines Quarzkalibers der Eta die aktuelle Uhrzeit an. In diesem Jahr bietet Hermès die Cape Cod erstmals mit Milanaiseband an, dass sich je nach Länge ein- bis zweimal um das Handgelenk wickeln lässt. Ebenfalls neu in der Kollektion sind die Farben Schwarzgold und Dunkelblau. Die Preise beginnen ab 3.000 Euro.

Anzeige

[6153]

Produkt: UHREN-MAGAZIN 6/2018
UHREN-MAGAZIN 6/2018
Glashütte Original: Vintage-Uhr Sixties im Test +++ Porsche Design: 1919 Chronotimer Flyback im Test +++ Special: Die besten Damenuhren des Jahres +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren