IWC: Ingenieur Automatic AMG Black Series Ceramic

 

Ingenieur Automatic AMG Black Series Ceramic von IWC
Ingenieur Automatic AMG Black Series Ceramic von IWC

IWC hat seine Partnerschaft mit Mercedes-AMG vertieft und arbeitet seit neuestem auch mit dem Formel-1-Renstall Mercedes-AMG-Petronas zusammen. Besonders kompromisslose Modelle von AMG heißen Black Series und sollen Rennsporttechnik mit Straßenzulassung kombinieren. Auch die Ingenieur Automatic AMG Black Series Ceramic bekommt diesen Ehrentitel. Gehäuse, Lünette, Köpfe der Lünettenschrauben, Kronenschutz und Krone bestehen aus kratzfester Hightech-Keramik auf Zirkonoxid-Basis. Dabei spielt die markante 46-Millimeter-Uhr mit den Oberflächen: Hochglänzend und seidenmatt wechseln sich ab. Keramik kommt auch als Werkstoff für die Bremsscheiben bei den Black-Series-Modellen von AMG zum Einsatz. Und auch die Abstimmung der Federn und Dämpfer ist für die Jagd nach Rundenzeiten extrem wichtig. Beim Manufakturkaliber 80110, das man durch den Saphirglasboden sieht, sorgt die gewundene Brücke des geschwärzten Rotors für den Schutz von Schlägen und Vibrationen. Für 10.900 Euro können sich Motorsportfans und Uhrenliebhaber den Zeitmesser umschnallen. jk

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren