Lang & Heyne: Uhren-Hoheit

Uhrenmodell mit königlichem Namen: Heinrich, der Erlauchte von Lang & Heyne
Uhrenmodell mit königlichem Namen: Heinrich, der Erlauchte von Lang & Heyne

Im Innern des neuen Uhrenmodells Heinrich, der Erlauchte von Lang & Heyne sitzt das Handaufzugs-Kaliber V mit einer konstanten Kraftübertragung über die gesamte Laufzeit. Das soll die Ganggenauigkeit gewährleisten. Die gebläuten Zeiger weisen auf dem durch und durch klassischen Blatt neben Stunde und Minute auch die Gangreserve. Dazu kommt eine springende Zentralsekunde und ein anterogrades Datum. Die Golduhr ist das sechste blaublütige Modell aus der kleinen Dresdner Edelschmiede, die unter dem AHCI-Mann Marco Lang schon seit 2001 Armbanduhren produziert. Das 35 Millimeter große Modell kostet 45.000 Euro (netto) in Weißgold und 46.900 Euro (netto) in Roségold. dd

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren